Schmutzige Zeiten bei GZSZ - Heißer Porno-Dreh

Aus Geldnot spielen 'Dominik' und 'Elena' in Erotikstreifen mit

Raúl Richter und Elena García Gerlach müssen die Hüllen fallen lassen für einen Erotik-Film in der Serie Die Bibliothekarin, gespielt von Aus Geldnot nahm

So freizügig war "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" noch nie: "Dominik" (Raúl Richter) und "Elena" (Elena García Gerlach) drehen aus Geldnot einen Porno.

Eigentlich war "Dominik" wirklich alles andere als begeistert von der Idee seiner Affäre "Elena", bei einem Erotik-Film mitzuspielen. Doch die sieht keinen anderen Ausweg. Wegen ihres Techtelmechtels mit ihrem Chef "Dominik" hat sie ihren Job im Vereinsheim verloren, und dann wurde ihr auch noch ihre Handtasche mit all ihrem Hab und Gut gestohlen.

Das gut bezahlte Jobangebot als Pornodarstellerin kommt also gerade rechtzeitig. Zum Glück begleitet "Dominik" sie trotz seiner Zweifel, um ein Auge auf sie zu haben.

"Dominik" als Retter in der Not

Und als "Elena" tatsächlich plötzlich große Bedenken bekommt, mit einem völlig Fremden vor laufender Kamera so intim zu werden, springt er als männlicher Darsteller ein. Denn wenn "Elena" kurzfristig abgesprungen wäre, hätte ihr eine hohe Vertragsstrafe gedroht.

Die Story des Pornos ist schließlich so: Ein Student recherchiert in der Bibliothek zu Kamasutra und bekommt dann durch die Bibliothekarin, die ihn verführt, gleich noch praktische Eindrücke.

"Dominik macht das ja letztendlich nur, weil er schon ein bisschen verschossen in Elena ist. Er merkt, dass da schon ein paar mehr Gefühle aufkommen, als nur bei einer Affäre", erklärt Raúl Richter das Handeln seiner Rolle gegenüber RTL.

Überwindung für freizügigen Dreh

Der Dreh war auch für ihn eine neue Erfahrung: "Es ist nicht so leicht, vor dem ganzen Team zu performen. Alles, war sehr, sehr freizügig. Man kann nicht viel verdecken, und dann muss man dann halt mal ran", sagte er.

Seine Schauspielkollegin Elena Gerlach erzählt, sie sei über die Wendung ihrer Figur sehr überrascht gewesen. Der Dreh habe in angenehmer Atmospähre stattgefunden und "wenn man seinem Spielpartner und dem Team vertraut, kann man sich am Set dann einfach auf seine Rolle konzentrieren und die Geschichte erzählen. Mit allem, was dazu gehört", erklärt sie.

Trotz so viel nackter Haut bleibt es laut Angaben von RTL aber jugendfrei. Wer sich diese nackte Folge ansehen möchte, sollte am 13. März um 19:40 Uhr einschalten!