Got To Dance-Kandidatin Arianna ist das Katzenaugen-Mädchen

Eine Erbkrankheit ist für diesen geheimnisvollen Blick verantwortlich

Arianna Adler hat den Katzenaugen-Effekt Bei der Erbkrankheit verlaufen die Pupillen weiter in die Iris hinein als normal Arianna ist eine grandiose Tänzerin!

Die Tanzshow "Got To Dance" ist bereits im vollen Gange. Auch heute treten viele Talente voller Hoffnung an. Eine Kandidatin sticht aufgrund ihrer Augen besonders heraus: Die 12-Jährige Arianna Adler.

Denn die Pupillen des Mädchens sehen etwas anders aus als normalerweise. Weil Arianna unter dem erblichen Katzenaugen-Syndrom leidet, verläuft das Schwarz bis in die Iris hinein.

Das passiert unter 20.000 Geburten lediglich einmal an EINEM Auge - bei Arianna sind gleich beide betroffen.

Mega-cool

Für die süße Tänzerin kein Problem: "Ich finde sie mega-cool. Und ich werde oft darauf angesprochen. Dann freue ich mich. Bei dieser Krankheit kann es sogar vorkommen, dass sie sich negativ auf die Organe auswirkt und die beeinträchtigt werden. Bei mir ist das aber nicht der Fall", so die Europameisterin im Solo-Schautanz.

Heute möchte Arianna allerdings nicht nur mit ihren besonderen Augen begeistern: Die kleine Kandidatin will einen Weltrekord brechen und wird versuchen 69 Pirouetten am Stück auf einem Bein zu drehen.

Viel Glück!

Themen