"Bachelor in Paradise": Bittere Konsequenzen nach Spuck-Eklat

"Höchste Form an Respektlosigkeit"

Nach dem Spuck-Eklat zwischen Lorik Bunjaku, 24, und Denise Hersing, 25, bei "Bachelor in Paradise" tobt das Netz. Jetzt schalten sich auch andere Kandidaten ein …

"Bachelor in Paradise": Lorik bespuckt Denise

Schon in den ersten zwei Episoden der dritten Staffel von "Bachelor in Paradise" war ordentlich was los. Nicht nur, dass es in kürzester Zeit zum ersten Sex im Paradies kam, auch der erste Zoff ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer erotischen Tanzeinlage von Denise Hersing fühlte sich Kandidat Lorik vor den Kopf gestoßen und bespuckte die 25-Jährige kurzerhand mit Bier.

Der Vorfall blieb größtenteils unkommentiert. Zwar suchte Denise am nächsten Tag das Gespräch und erklärte Lorik, dass sie sein Verhalten nicht in Ordnung gefunden habe, doch der gab sich uneinsichtig und wenig später war der Vorfall vergessen. Allerdings nicht für die Zuschauer!

Mehr zu "Bachelor in Paradise" liest du hier:

 

 

Shitstorm im Netz: "Ekelhaftes Verhalten!"

Im Netz ist nun eine bitterböse Diskussion entbrannt. Viele Zuschauer finden es unmöglich, dass das Verhalten des ehemaligen "Bachelorette"-Kandidaten ohne Konsequenzen von RTL geblieben ist. Bei der Internet-Community hingegen, scheint Lorik alle Sympathiepunkte verspielt zu haben:

Ein völlig toxischer Mann!

 

Schade, dass ihr nicht eingegriffen habt, als Denise angespuckt wurde.

 

Ekelhaftes Verhalten! Wenn man jemanden bespuckt, dann ist die höchste Form an Respektlosigkeit erreicht.

 

Angespuckt und gedemütigt — willkommen bei RTL. Sein übergriffiges, demütigendes Verhalten wird noch verharmlost.

 

 

Auch Esther Kobelt, die gemeinsam mit Denise in diesem Jahr um "Bachelor" Niko Griesert, 31, kämpfte, sagt gegenüber "Promiflash": "Ich fand es absolut respektlos." Jonathan Steinig, der mit Lorik befreundet ist, versucht seinen Kumpel hingegen in Schutz zu nehmen: "Der bereut die Aktion." Angeblich sei der TV-Macho betrunken gewesen. Von Reue war bisher allerdings keine Spur …

 

Genutzte Quellen: TVNOW, Promiflash, Instagram

Was sagst du, hätte RTL einschreiten müssen?

%
0
%
0