"Bauer sucht Frau"-Wiedersehen: Bittere Tränen bei Maggie

"Ich glaube nicht daran, dass aus den beiden was wird"

Beim großen "Bauer sucht Frau"-Wiedersehen kommt es am Montagabend (2. Dezember) im Zickenkrieg zwischen Maggie, 53, und Kerstin, 54, zum Höhepunkt. Nachdem die Streitereien der Konkurrentinnen schon dafür gesorgt haben, dass die Blondine die RTL-Show freiwillig verließ, nutzt sie die Reunion dazu, um ihrem Ärger Luft zu machen.

"Bauer sucht Frau"-Zickenzoff geht weiter: Fieser Diss

Dass Bauer Jürgen und seine Liebste Kerstin endlich zu ihrer Liebe stehen können, scheint "Bauer sucht Frau"-Kandidatin Maggie ihrer Konkurrentin nicht zu gönnen. Beim großen Wiedersehen, bei dem sich alle Bauern wieder zu einer Scheunenfete treffen, kommt es im Gespräch zwischen den dreien und Moderatorin Inka Bause zum Eklat. Maggie lässt dabei kein gutes Haar an Jürgens besserer Hälfte.

Ich glaube nicht daran, dass aus den beiden was wird. (...) Kerstin passt überhaupt nicht zu Jürgen,

platzt es aus der Blondine vom Niederrhein heraus. Spricht da etwa der Neid aus Maggie? Ist sie vielleicht nur frustriert, weil Kerstin nun die Frau an Jürgens Seite ist? Maggie zufolge seien ihre Zweifel nicht ganz unbegründet: "Sie hat zwei Gesichter," behauptet sie am Tisch. Demnach sei die 54-Jährige "so ekelhaft" zu ihr gewesen. Kerstin habe Maggie sogar beleidigt. Doch die Köchin selbst ist sich sicher, dass diese Anschuldigungen erfunden sein müssen. 

Maggie: "Ich habe den Menschen nach wie vor lieb"

Wirklich überraschend sind die bissigen Kommentare der 53-Jährigen nicht. Schließlich konnten sich die zwei Damen noch nie gut leiden. Die Sticheleien untereinander sollen Maggie sogar dazu getrieben haben, die Kuppelshow freiwillig zu verlassen.

Schweren Herzens ließ das Fernsehgesicht den liebevollen Bio-Bauer zurück, für den Maggie offenbar bis heute Gefühle hegt. Deshalb freue sie sich auch für Jürgen: 

Ich habe den Menschen nach wie vor lieb und das bleibt für immer. Ich gönne es ihm von ganzem Herzen. Wenn er glücklich ist, bin ich auch glücklich.

Die Teilnahme an dem TV-Format bereut die 53-Jährige also nicht. An das Liebes-Glück von Jürgen und Kerstin glaubt Maggie nicht, ihrer Meinung nach werden sie eh nicht lange liiert sein. Erhofft sich die Abgewiesene also doch noch Chancen bei dem verwitweten Landwirt? 

"Bauer sucht Frau - Das große Wiedersehen" wird am Montag (2. Dezember) um 20:15 Uhr bei RTL zu sehen sein.
 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

"Bauer sucht Frau" Michael: Betrugs-Drama aufgeflogen

"Bauer sucht Frau": Trennung-Schock bei Thomas und Carina