"Berlin Tag & Nacht"-Jenny Wendelberger: Schock-Geständnis - Eileiterschwangerschaft

Jetzt spricht sie über die schwerste Zeit

"Berlin Tag & Nacht"-Star Jenny Wendelberger zeigt sich in der Serie und auf Instagram stets fröhlich und gut gelaunt. Doch die Schauspielerin hat in ihrem Leben schon einige Tiefen erlebt, wie sie uns exklusiv erzählt hat.

"Berlin Tag & Nacht"-Jenny Wendelberger: Das ist ihr Nebenjob 

Jenny Wendelberger spaltet  bei "Berlin Tag und Nacht" die Meinungen der Fans. Dort spielt sie seit einiger Zeit die Lehrerin Pia. Im echten Leben hat Jenny mit der Schule aber nicht mehr viel am Hut. Trotzdem ist ihr "Berlin Tag und Nacht"-Job nicht das Einzige, womit die Schauspielerin ihr Geld verdient. Seit Kurzem ist sie auch noch Moderatorin beim Radiosender "Kiss.FM" in Berlin. Doch trotz  ihrer offenen, stets gut gelaunten Art gab es auch in ihrem Leben bereits ein tragisches Ereignis, wie sie uns exklusiv berichtet hat. 

"Berlin Tag & Nacht"-Jenny Wendelberger: Schock-Geständnis  

Denn vor sieben Jahren hat die Schauspielerin etwas erlebt, das sie bis heute prägt, wie sie uns schildert. Jenny war damals schwanger, als sie plötzlich große Schmerzen bekam. Sie fuhr ins Krankenhaus, doch die Ärzte dort konnten nichts feststellen. Jenny schildert uns ihre Erfahrungen.

Ich wurde wieder mit Schmerzen nach Hause geschickt. Ich hab das alles nicht verstanden, wie man mich mit schmerzen nach Hause schicken kann, laut der Ärztin sei alles normal. 

Doch offenbar haben die Ärzte im Krankenhaus sich geirrt, wie Jenny kurz darauf erfahren muss. 

Das könnte dich auch interessieren: 

 

„Berlin Tag & Nacht“-Jenny Wendelberger: Sie möchte anderen Mut machen 

Denn nachdem die Schmerzen nicht nachlassen, geht die Schauspielerin doch noch einmal zu ihrer Frauenärztin.

Und dann kam der Hammer, im Eileiter wurde was entdeckt - daraufhin wurde ich sofort notoperiert. 

Eine schlimme Erfahrung, die Jenny bis heute prägt und über die sie nun, Jahre später, endlich offen reden möchte. Denn Jenny sagt ganz ehrlich:

Auch wenn die Schwangerschaft nicht geplant war, hat es mein Herz zerrissen. 

Doch Jenny will mit ihrer Geschichte vor allem eines: Anderen Frauen, denen etwas Ähnliches passiert ist, Mut machen. "Wenn ihr eine Eileiterschwangerschaft habt, gebt den Wunsch ein Baby zu bekommen trotzdem nie auf", sagt Jenny. Denn sie weiß auch:

Viele haben danach ein Trauma und wollen keine Kinder mehr haben... aber man sollte dem Ganzen wieder eine Chance geben, denn es ist definitiv möglich.

So viel Offenheit bei einem sensiblen Thema erfordert in jedem Fall Mut. Und vielleicht gelingt es Jenny ja wirklich, mit ihrer Geschichte anderen Leuten Mut zu machen, denen etwas Ähnliches passiert ist.

Verfolgst du Jennys Instagram-Aktivitäten?

%
0
%
0