"GZSZ": Muss Emily jetzt ins Gefängnis?

Die Unternehmerin betrog ihre Vertragspartnerin Theresa

Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" könnte es für Emily Höfer jetzt eng werden. Die Jungunternehmerin hat, um "Tussi Attack" zu retten betrogen, jetzt fliegt der Schwindel auf.

Oh, oh. Für Emily Höfer (gespielt von Anne Menden) wird es eng bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Sie hat in der Soap das Label "Tussi Attack" gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin Sophie (gespielt von Lea Marlene Woitack) gegründet. Doch es läuft nicht gut für die Firma, deswegen belog Emily schließlich Sophie. Ihr verschwenderischer Lebensstil bereitet ihr auch noch finanzielle Probleme – doch damit nicht genug.

Muss Emily Höfer jetzt ins Gefängnis?

Die junge Unternehmerin muss jetzt allerdings um ganz andere Dinge fürchten. Ihr droht nicht nur eine Klage, sondern auch noch Gefängnis! Sie hatte, entgegen einer vertraglichen Abmachung, ihre Kleidung im Ausland produzieren lassen und falsche Etiketten in die Kleidung genäht. Genau diesen Betrug hat Theresa, die die Stücke von "Tussi Attack" exklusiv vertreibt, nun herausgefunden.

"GZSZ": Theresa droht "Tussi Attack" mit einer Klage

Verständlich, dass Theresa von dem Betrug ihrer Vertragspartnerin alles andere als begeistert ist. Emily muss jetzt vor allem Schadensbegrenzung betreiben. Denn nicht nur ihr droht eine Klage, auch ihre Geschäftspartnerin Sophie muss Konsequenzen fürchten.

"Sie weiß es erst seit ein paar Tagen. Sophie trifft keine Schuld", Emily versucht alles, damit Theresa ihre Partnerin verschont. Wie wird es jetzt bei "GZSZ" weitergehen? Wird Emily Höfer gerade noch mit dem blauen Auge davonkommen oder droht ihr eine ernsthafte Strafe?

Das werden die nächsten Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ergeben. Die Soap läuft jeden Montag bis Freitag um 19:40 Uhr auf "RTL".

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei