Trash-TV: Die verrücktesten Reality-Shows

Gegen diese Top Ten können "Promis unter Palmen" & Co einpacken

Wenn es um Reality-TV geht, scheiden sich die Geister. Man liebt es oder man hasst es. Doch wer dachte "Promis unter Palmen", "Love Island" und "Der Bachelor" wären verrückt, der hat noch nichts von diesen Shows hier gehört…

Trash-TV: Irre Shows, die ihr gesehen haben müsst!

Ob komplett nackt im TV, seltsame Karaoke-Challenges oder dubiose Rollenspiele. Es gab schon einige fragwürdige Shows im Fernsehen. Hier eine Auswahl von TV-Shows, bei denen man einfach hinschauen muss!

Mehr zum Thema: 

 

 

Joe Millionaire (USA)

Eigentlich gar keine schlechte Idee. Denn hier werden die echten Gefühle wirklich knallhart auf die Probe gestellt! Das Prinzip ist eigentlich dasselbe wie bei dem Format "Der Bachelor". 2003 suchte der Amerikaner Evan Marriott, ein angeblicher Millionär, nach seiner Traumfrau. Die Bewerberinnen besuchen ihn auf seinem angeblichen Anwesen und erleben Wochen lang die schönsten und luxuriösesten Dates mit ihm. Bis er sich am Ende für eine Frau entscheidet. Die erfährt dann jedoch, dass ihr Millionär in Wahrheit ein ganz normaler Kerl ist – ohne dickes Konto! Dann kann die Auserwählte sich entscheiden, ob sie trotzdem bei ihm bleibt. Der Twist: Entscheidet sie sich für ihn, bekommen die beiden tatsächlich einen Check über eine Millionen Dollar. Wie im Märchen…

I Wanna Marry Harry (USA)

Und noch ein Bachelor-Konzept, welches seine Kandidatinnen ordentlich auf die Schippe nimmt. Nur diesmal mit einem Prinz-Harry-Doppelgänger, der im Jahre 2014 von 12 Mädels umworben wurde, die sich anscheinend vorher nicht so gut informiert haben. "Harry" ist in Wirklichkeit nur der Angestellte Matthew Hicks. Meghan Markle hat wohl nicht teilgenommen...

Dr Pimple Popper (USA)

Nachdem ihr Youtube-Kanal top geklickt wurde, bekam die amerikanische Dermatologin Sandra Lee durch den Sender TCL eine eigene Reality-Show. Dabei werden einzelne Fälle der Ärztin begleitet, die an Pickel Mitesser, Zysten, Hautkrankheiten und Auswüchse leiden. Ekel zieht anscheinend Zuschauer an, denn bis zu 4,35 Millionen Zuschauer verfolgen die Serie regelmäßig. Als Besuche bedingt durch Corona nmöglich wurden, wurde 2020 sogar extra eine Spin Off-Serie produziert und ausgestrahlt, in denen Lee ihre Patienten per Videokonferenz berät.

Naked Attraction – Dating hautnah! (UK)

Ursprünglich aus England, wurde die erste deutsche Staffel im Jahre 2017 ausgestrahlt. Dabei geht es darum sich einen Partner anhand der Körperteile auszusuchen! Erst der Unterkörper, dann der Oberkörper, das Gesicht und die Stimme entscheiden, wen der Single am anziehendsten findet. Hat der Kandidat seine Auswahl getroffen, geht es mit den beiden (angezogen) zum Date. Ähnlich verrück wie "Adam sucht Eva – gestrandet im Paradies".

Alle meine Frauen (USA)

Es gab schon viele Reality-Dokus, die eine Familie auf ihrem Weg begleiteten, so wie zum Beispiel Daniela Katzenbergers "Familienglück auf Mallorca". Diese hier ist nur wirklich sehr außergewöhnlich. Die Anzahl der Familienmitglieder übersteigt sogar die der Wollnys. Kody Brown ist nämlich polygam und gleich mit vier Frauen verheiratet. Diese wohnen zwar nicht alle im selben Haus, aber alle nebeneinander. Insgesamt hat er 18 Kinder. Seit 2010 läuft das Format erfolgreich. In Deutschland werden die alten Folgen auf dem Sender TLC (oder in der Mediathek) ausgestrahlt.

Amaan Ramadan (Pakistan)

In Pakistan sorgte die Show für reichlich Kritik, aber dennoch für hohe Einschaltquoten. Mehrere Paare stellten sich einem Koran-Quiz, einem Kochwettbewerb und anderen Disziplinen, um am Ende an den Hauptpreis zu kommen: Ein Mädchen, welches damals als Baby auf den Müll geworfen wurde und durch die Show eine neue Zukunft erhalten sollte. Ihre neuen Eltern sehnten sich seit 14 Jahren nach Nachwuchs.

Koh Lanta (Frankreich)

Die wohl krasseste "Dschungelcamp"-Show, die es je gab. In dieser französischen Show müssen sich die Teilnehmer Herausforderungen stellen und dabei Risikofreude, Mut und Ausdauer beweisen. Die Serie wird jedoch von einem tragischen Vorfall überschattet: Bei Dreharbeiten starb Kandidat Gérald Babin (†25) am ersten Aufnahmetag in Kambodscha an einem Herzstillstand. Der Sender "Channel TF1" zog die Konsequenzen und setzte die bereits 16. Staffel ab. 

Best Funeral Ever (USA)

Durchgeknallt und ganz schön morbide ist auch die Show "Best Funeral Ever". Hier werden außergewöhnliche Beerdigungen mit toten Menschen veranstaltet. Statt zu trauern wird Partystimmung verbreitet, um die letzten Wünsche der Toten zu erfüllen. Ob eine Brunch-Beerdigung, weil der Tote Frühstück liebte oder eine Bowling-Beerdigung – wird erledigt! 2013 startete die erste von zwei Staffeln.

Utopia (Niederlande)

Neue Psycho-Show von Big Brother-Erfinder John de Mol: 15 Kandidaten werden ein ganzes Jahr lang 30 Kilometer entfernt von Amsterdam weggesperrt. Nun sollen sie selbst Regeln aufstellen, einen Anführer wählen und eigenständig für sich sorgen. Natürlich werden sie rund um die Uhr gefilmt und die Zuschauer können sich 24 Stunden am Tag die Kandidaten online ansehen. Eine halbe Stunde pro Tag werden die besten Szenen dann noch einmal fürs TV zusammengeschnitten. "Herr der Fliegen" nur als Reality-TV.

Erotik-Karaoke-Show (Japan)

Wer schon bei "Naked Attraction" den Kopf schütteln musste, der sollte diesen Absatz lieber überspringen. In Deutschland sind die Vorgaben für TV-Shows relativ streng. Nur was jugendschutzrechtlich und inhaltlich korrekt ist, wird ausgestrahlt. In Japan sind da quasi keine Grenzen gesetzt. In dieser Reality-Game-Show geht es eigentlich um einen Karaoke-Wettbewerb. Die Teilnehmer treten gegeneinander an, während eine junge Frau bei ihnen, wenn auch verdeckt, "Hand anlegt". Dabei gewinnt der, der am Ende noch die meistem Töne trifft. 

Das sind nur einige von vielen verrückten Shows. Ob die Fernsehmacher das in Zukunft noch toppen können? Man weiß nie...

Würdet ihr euch die Shows ansehen?

%
0
%
0
Themen
Reality TV Show