10 Anzeichen, dass du ihm egal geworden bist!

Siehst du alle Warnzeichen?

Du hast seit Längerem eine Beziehung, doch du fühlst dich immer unwohler und bist dir nicht sicher, ob er noch genau so viel für dich empfindet, wie am Anfang eurer "Love Story"? Es gibt mindestens 10 Anzeichen, die dir verraten, dass du ihm mehr und mehr egal wirst. An diesen Warnsignalen erkennst du, wie wichtig du ihm noch bist. 

1. Er fängt an dich zu vergleichen

Ihr liegt entspannt im Bett und in letzter Zeit häuft es sich, dass er Dinge sagt wie: "Meine Ex-Freundin hat immer das und das für mich gemacht oder die Freundinnen meiner Freunde machen dies und jenes..." Kein gutes Zeichen, er fängt an nach Fehlern und etwas "Besserem" zu suchen.

2. Ihr seid kein Team mehr

Dein Freund wird zunehmend egoistischer, ihr macht in eurer Freizeit nur noch was er will, schaut Filme, die er sehen will oder trefft euch gar nur noch wenn er "möchte"? Hierbei solltest du wirklich darüber nachdenken, ob es ihn überhaupt noch interessiert, was deine Wünsche sind.

3. "Ich liebe dich"

Auf einmal sagt er den wichtigsten Satz in einer Beziehung nicht mehr und selbst wenn du sagst "Ich liebe dich" reagiert er nur leise, dreht sich weg oder lenkt ab? Oha, dies ist eins der prägnantesten Anzeichen dafür, dass die Gefühle von seiner Seite aus für dich so gut wie weg sind…

4. Time is Money

Dir fällt auf, dass dein Freund immer mehr zu tun hat. Mal ist es die Arbeit, dann der Sport oder das Treffen mit Freunden. Auf jeden Fall merkst du deutlich, dass seine zeitliche Priorität nicht bei dir liegt. Der Lösungsprozess hat bereits begonnen…

5. Die Schuldfrage

Er gibt dir vermehrt für alles die Schuld? Bei jedem kleinsten Beziehungsstreit, selbst wenn er mal einen Fehler gemacht hat, bist du am Ende die Schuldige? Das ist nicht nur äußerst manipulativ, sondern auch sehr respektlos! Sieh zu, dass diese ungesunde Form der Beziehung ein Ende findet.

6. Der digitale Kontakt

Du schreibst ihm eine süße Nachricht und er braucht dauernd Stunden um zu reagieren? Du rufst ihn an und er kann so gut wie nie oder ruft Stunden später zurück? Ganz klares Zeichen dafür, dass du ihm egal geworden bist.

7. Er meidet den Körperkontakt

Ihr habt zwar noch Sex, dir fällt aber immer mehr auf, dass er die sonstige körperliche Nähe meidet?! Kein Kuscheln mehr, kein Nachspiel und auch sonst im Alltag gibt es nur noch wenige Berührungen? Oh oh, wie sagt es der bekannte Film so schön "Er steht einfach nicht (mehr) auf dich"….

8. Er erzählt nichts mehr von sich

Am Anfang hast du mit deinem Partner über alles gesprochen und habt euch stundenlang unterhalten – sogar über eure Gefühle. Doch inzwischen wechselt ihr nur noch die nötigsten Worte miteinander? Sobald dein Freund von der Arbeit nach Hause kommt, zieht er sich sofort zurück und antwortet auf deine Fragen nur knapp? Sein Redebedarf ist inzwischen aber völlig abgeschwächt. Dann könnte das ein weiteres Anzeichen sein, dass er das Interesse an dich verliert. 

9. Er unternimmt lieber was mit anderen

Während ihr zu Beginn eurer Beziehung jede Minute miteinander verbracht habt, ist die gemeinsame Zeit inzwischen zur Seltenheit geworden. Anstatt das ihr euch gemeinsam mit euren Freunden trefft, unternimmt dein Freund lieber etwas alleine. Er bezieht dich kaum noch in seine Unternehmungen ein und stellt seine Bedürfnisse an erster Stelle. Auch dieses Indiz spricht leider dafür, dass du ihm egal geworden bist. 

10. Komplimente? Fehlanzeige!

"Du hast so schöne Augen", "Das Kleid steht dir super" – solche Sätze bekommst du von deinem Liebsten nur noch selten oder eigentlich gar nicht mehr zu hören? Auch hier sollten die Alarmglocken angehen. 

Hat die Beziehung noch einen Sinn?

Lohnt es sich noch, die Beziehung aufrecht zu erhalten, wenn er mich so behandelt, als wäre ich ihm egal? Diese Frage stellt sich natürlich, wenn du von deinem Partner zunehmend angewiesen wirst. Bevor es allerdings zur Trennung kommt, solltest du deinen Freund vorab auf sein Verhalten ansprechen. Versuche ihn bei einem gemeinsamen Abendessen auf seine distanzierte Art anzusprechen. Rede am besten nicht zu lange um den heißen Brei herum, sondern sprich ihn am besten ganz offen darauf an, dass du dich von ihm vernachlässigt fühlst. 

Klar musst du damit rechnet, dass dir dein Partner eine Abfuhr erteilt und womöglich nicht über seine Gefühle sprechen möchte. Doch auch dann weißt du, woran du bist. Falls er immer mehr abblockt, solltest du am besten einen Schlussstrich ziehen und tatsächlich eine Trennung in Erwägung ziehen. Denn nicht ist schmerzvoller als eine unerwiderte Liebe. Bevor du an dem Liebeskummer zugrunde gehst, ist ein Neuanfang womöglich die beste Option. 

Vielleicht öffnet sich dein Partner aber auch und spricht seine Ängste, Zweifel und Sorgen an. Dann könnt ihr gemeinsam an einer Lösung arbeiten und versuchen, eure Beziehung zu retten. 

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Wann darf man "Ich liebe dich" sagen?

6 Tipps für einen besseren Orgasmus