Nacktfotos von Bridget Moynahan: Ex will Bilder ausstellen

Fotograf James Pemberton schoss 1.000 Aufnahmen des "Coyote Ugly"-Stars

Diese Jugendsünde würde Bridget Moynahan, 43, sicherlich um alles in der Welt rückgängig machen, wenn sie nur könnte. Der "Coyote Ugly" schoss vor 15 Jahren mit ihrem damaligen Freund James "Tiff" Pemberton, 52, freizügige Aufnahmen - die sie plötzlich wieder einholen...

Privat und intim waren die Momente, in denen Bridget Moynahan und ihr damaliger Partner James Pemberton einander fotografierten. Wie die "New York Post" berichtet, sollen während der drei Jahre andauernden Beziehung auf diese Weise 1.000 Bilder entstanden sein. Einige hundert davon möchte Moynahans Ex, der heute als Fotograf arbeitet, jetzt ausstellen. 

Nacktskandal um Bridget Moynahan

Bridget Moynahan, die im Jahr 2000 ihren Durchbruch als zickige Tänzerin im Film "Coyote Ugly" feierte, will die Ausstellung der Nackt-Aufnahmen um jeden Preis verhindern. Ihr Anwalt erklärt laut New York Post: "Ms. Moynahan hat in ihrer gesamten Karriere Abstand von Nacktszenen genommen, weil sie Rücksicht auf ihre Familie nehmen wollte. Die privaten Bilder, die während dieser romantischen Beziehung entstanden, sind lediglich zur privaten Einsicht gedacht."

"Wir waren betrunken. Es war witzig"

Pemberton auf der anderen Seite ist sich keiner Schuld bewusst. "Es war doch nur ein Nacktshooting. Wir waren dabei betrunken. Es war witzig." Außerdem - so erklärte der 52-Jährige laut New York Post - handele es sich um sehr ästhetische Aufnahmen, die teilweise professionell im Studio entstanden seien.