Amira Pocher: Dschungelcamp-Teilnahme? "Wenn ich sehr verzweifelt bin"

Amira Pocher: Dschungelcamp-Teilnahme? "Wenn ich sehr verzweifelt bin"

Amira Pocher, 30, im Dschungelcamp? Niemals, sagt die Moderatorin. Für ihren Oliver Pocher, 44, könnte sie sich eine Teilnahme jedoch vorstellen.

Amira Pocher über das Dschungelcamp: "Ich würde mich niemals so zeigen wollen"

Sie hat immer einen spitzen Spruch auf den Lippen, schreckt vor wenigen Sachen zurück und lästert gerne über andere Prominente: Eigentlich wäre Amira Pocher die perfekte Kandidatin für das Dschungelcamp. Seit dem 13. Januar heißt es im australischen Urwald wieder "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Das nahm Amira Pocher zum Anlass, um in ihrem Podcast "Hey Amira" über das Format zu sprechen. Diskutieren und lästern? Gerne! Aber selber teilnehmen? Niemals! Die 30-Jährige ließ verlauten:

Ich würde niemals teilnehmen. Das sage ich jetzt. Das dürft ihr auch gerne später gegen mich verwenden, wenn ich dann doch sehr verzweifelt bin und da reingehe. Aber das wird nie passieren.

Vor allem um ihr Image scheint Amira sich bei einer Teilnahme Sorge zu machen:

Ganz nebenbei würde ich mich niemals so zeigen wollen. Ich würde mich niemals mit Scheiße am Kopf beregnet zeigen, oder vollgeseucht. Nie und nimmer würde ich solche Bilder von mir geben wollen.

Amira Pocher sieht Oliver Pocher "in einem schlechten Moment" im Dschungelcamp

Dabei ist das ein Anblick, den mancher Zuschauer bestimmt zu gerne sehen würden, doch die Genugtuung will Amira niemandem geben. Dennoch hat sie Respekt für die Kandidaten, die sich das trauen: "Ich finde es ja cool, dass sie sich nicht zu schade sind und ich schaue mir das ja auch gerne an. Nur ich würde das nicht machen." Einem würde sie es jedoch zutrauen: Ihrem Oliver Pocher:

Ich glaube, wenn er genug Geld geboten bekommen würde, in einem schlechten Moment, oder wenn es eben nicht mehr so laufen würde: Ich glaube, der würde das tatsächlich machen. Das traue ich ihm auf jeden Fall zu.

Doch für Amira ist auch ganz klar: Sollte ihr Gatte sich in den Dschungel wagen, dann würde der Haussegen schief hängen:

Dann wäre hier auch Krieg im Haus. Das würde ich überhaupt nicht gut finden. Ich will auch nicht, dass er sich so zeigt.

Eine klare Ansage! Gucken tat Amira das Dschungelcamp aber dennoch gerne.

Kannst du Amiras Ansicht verstehen?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Verwendete Quelle: Podcast "Hey Amira"

Lade weitere Inhalte ...