"Bares für Rares"-Fabian Kahl: "Der Grund ist traurig"

"Bares für Rares"-Fabian Kahl: Ernste Worte! "Der Grund ist traurig"

"Bares für Rares"-Händler Fabian Kahl, 30, wandte sich kürzlich mit ernsten Worten an seine Instagram-Follower.

"Bares für Rares"-Fabian Kahl: Er begeistert bei Instagram

Seit 2013 gehört Fabian Kahl fest zur beliebten ZDF-Sendung "Bares für Rares" dazu - und ist für die Zuschauer längst nicht mehr wegzudenken. Der beliebte Antiquitätenhändler hat längst eine riesige Fanbase und ist auch über die TV-Show hinaus sehr beliebt.

Das ist wohl auch der Grund, weshalb Fabian Kahl seit einiger Zeit deutlich aktiver bei Instagram ist und seine Follower deutlich mehr an seinem Leben teilhaben lässt. Erst vor wenigen Wochen begeisterte der 30-Jährige beispielsweise mit einem Foto, das ihn gemeinsam mit seiner Mama zeigte.

Fabian Kahl: Wichtige Message

Doch nun nutzte der "Bares für Rares"-Star seine Reichweite, um auf ein Thema aufmerksam zu machen, das so gar nichts mit Antiquitäten und Co. zu tun hat. In einem Video, das ihn inmitten einiger Fingerhut-Pflanzen zeigt, stimmte er ernste Töne an. Er erklärte:

Ich sitze hier gerade in einem absoluten Traum für Botaniker (...) Was ihr hier seht, ist der Fingerhut. Wo heute diese Lichtung ist, stand bis vor wenigen Jahren ein großer Nadelwald, der aufgrund von Dürre und Borkenkäferbefall abgeholzt werden musste. Das bildete beste Bedigungen für den Fingerhut.

Die Pflanzen seien wunderschön und trotz der Abholzung des Nadelwaldes, die eigentlich eher traurig sei, sei etwas "Neues" entstanden, schrieb er zu seinem Video: "Fingerhut soweit das Auge reicht. Wunderschön, aber der Grund hierfür ist eigentlich ein Trauriger."

Auch spannend: "Bares für Rares": Fabian Kahl zeigt sein Schloss – und das macht sprachlos

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...