Bruce Willis: Bitteres Familien-Drama nach Schock-Diagnose

Bruce Willis: Bitteres Familien-Drama nach Schock-Diagnose

Eigentlich gilt der Willis-Moore-Clan als Vorbild in Sachen Patchwork-Familie. Doch hinter den Kulissen bei Bruce Willis, 67, Ex-Frau Demi Moore, 60, und den Kindern brodelt es heftig. Was der kranke Schauspieler jetzt alles ertragen muss...

Bruce Willis: Zoff ums Geld

Ein makaberer Familienstreit ist entbrannt: Bruce Willis leidet nicht nur unter seiner schweren Nervenkrankheit Aphasie, die sein Sprachzentrum angegriffen und ihn in die Schauspiel-Rente gezwungen hat. Nein, jetzt machen ihm auch noch seine drei ältesten Mädchen Rumer, Scout und Tallulah das restliche Leben schwer! Statt mit ihrem angeschlagenen Vater noch möglichst viel Zeit zu verbringen, liegen sie ihm wegen seines letzten Willens in den Ohren. Er hat die Kinder aus einer ersten Ehe mit Demi Moore nämlich zum größten Teil aus seinem Testament geschrieben. Und deshalb muss Bruce nun erleben, wie sich seine geliebte Family wegen seiner Kohle entzweit!

Er war immer so stolz auf seine funktionierende Patchwork-Familie, die sogar den ersten Corona-Lockdown zusammen verbrachte und Anfang des Jahres ein gemeinsames Statement zu Bruce‘ Erkrankung veröffentlichte. Doch mit diesem Zusammenhalt ist es nun vorbei! Rumer, Scout und Tallulah fühlen sich übergangen – und wollen mehr Geld von ihrem berühmten Vater erben.

Bruce Willis: Testament geändert

Zwar soll jede der drei jeweils eine Million Dollar erhalten, wenn der 67-Jährige mal das Zeitliche segnet, doch das ist nicht einmal ein Prozent seines auf 250 Millionen Dollar geschätzten Vermögens. Das soll zum größten Teil an seine zweite Ehefrau Emma und die beiden gemeinsamen Töchter Mabel und Evelyn gehen.

Bruce will sicherstellen, dass seine junge Familie versorgt ist,

weiß ein Kumpel des "Stirb langsam“-Stars. "Er findet, Rumer, Scout und Tallulah haben in ihrem Leben das Beste, was er finanziell zu bieten hatte, bekommen. Sein Testament wurde vor Jahren geändert, nachdem er 2009 Emma geheiratet hatte, dann nachdem die Kinder geboren wurden und noch mal, als klar war, dass sich Bruce‘ Gesundheit verschlechtert.“ Aber diese Updates sind überhaupt nicht im Sinne der drei Älteren, deren eigene Karrieren mehr oder weniger vor sich hindümpeln. Da könnten sie eine kräftige Finanzspritze gut gebrauchen. Aber es geht ihnen nicht nur um die Millionen. Hinter ihrem Erbstreit stecken vor allem enttäuschte Gefühle:

Sie wollen sich nur als voller Teil des Vermächtnis ihres Vaters fühlen, wenn er stirbt. Sie wären sogar gewillt, mit dem Geld Stiftungen einzurichten, aber nicht als vollwertige Begünstigte angesehen zu werden, tut weh,

so der Bekannte weiter. Hoffentlich kann die Familie alles noch rechtzeitig klären. Was Bruce wohl darüber denkt? Schon jetzt versteht er angeblich oft nicht mehr so genau, worüber überhaupt gesprochen wird.

Text von: Anja Eichriedler

Dieser Artikel erschien zuerst in der Printausgabe von OK!. Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Lade weitere Inhalte ...