Die Wollnys: Schock in der Türkei für Silvia Wollny

Die Wollnys: Schock in der Türkei für Silvia Wollny! "Absolute Frechheit"

Drama in der Türkei: Der Auswanderungstraum der Wollnys endete für Silvia Wollny, 57, und ihre Kinder jetzt mit einem Schock.

Die Wollnys: Auswanderung in die Türkei gescheitert?

Für die Wollnys standen in den letzten Wochen und Monaten alle Zeichen auf Neuanfang: Schon vor einiger Zeit wurde bekannt, dass Silvia Wollny mit ihrem Partner Harald Elsenbast und einigen ihrer Kinder in die Türkei auswandern möchte. Schon in den letzten Jahren hatte die bekannte Großfamilie seine Urlaube immer wieder dort verbracht. Mit einer Auwanderung auf Probe wollte sich vor allem Silvia Wollny einen großen Traum erfüllen.

Mittlerweile sind einige Monate vergangen und die Wollny-Fans warten sehnsüchtig auf ein Update über ihr neues Leben in der Türkei - und das gab Silvias Tochter Sarafina Wollny ihnen jetzt, doch das fiel anders aus, als gedacht!

Sarafina Wollny sauer: "Absolute Frechheit"

In ihrer Instagram-Story kündigte Sarafina Wollny bereits vor einigen Tagen an, dass sie ihren Fans von einigen unschönen Dingen erzählen möchte, die in den letzten Tagen passiert sind - und das tat die Zwillingsmama dann vor wenigen Stunden auch:

Die Mama war in der Türkei gewesen und die Wohnung, die wir dort hatten, die haben wir gekündigt. Der Mietvertrag geht bis zum 11.10. Die Wohnung war auch soweit leer von uns und dann ist die Mama durch Zufall einfach mal zu der Wohnung hin und da waren dann andere Leute drin.

Das Vermieter hätte die Wohnung für die übrigen vier Wochen zu einer deutlich höheren Summe einfach weitervermietet, obwohl noch einige private Gegenstände der Wollnys dort gewesen seien.

Ein Schock für Silvia Wollny und ihre Kinder, die sich das nicht gefallen lassen wollten. Sichtlich wütend erklärt Sarafina in ihrer Story: "Er hat nicht das Recht, die Wohnung, in der noch unsere Privatsachen drin standen einfach so zu vermieten, weil er wusste, dass wir den Mietvertrag nicht verlängern werden." Silvia Wollny hätte den Vermieter am selben Tag mit der Entdeckung konfrontiert, doch der stritt anfangs alles ab und erhob dann auch noch den Vorwurf, die Wollnys hätten die Wohnung dreckig hinterlassen. Eine "absolute Frechheit", wenn es nach Sarafina Wollny geht.

Am Ende konnten sich Silvia Wollny und der besagte Vermieter einigen, indem beide Parteien einen Aufhebungsvertrag unterschrieben hätten. Ob das Abenteuer Türkei für die Wollnys damit vorbei ist? Dazu haben sich Silvia Wollny und Co. bislang nicht geäußert ...

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...