"Goodbye Deutschland"-Caro Robens: Erschreckende Wahrheit! "Wie ein Häufchen Elend"

"Goodbye Deutschland"-Caro Robens: Erschreckende Wahrheit! "Wie ein Häufchen Elend"

Das "Goodbye Deutschland"-Paar Andreas, 55, und Caro Robens, 43, haben vor Kurzem tierischen Zuwachs bekommen, doch die Geschichte dahinter ist erschreckend ...

"Goodbye Deutschland"-Caro Robens: Unfreiwilliger Zuwachs

Vor über zehn Jahren wanderten Andreas und Caro Robens nach Mallorca aus, um sich auf der Baleareninsel ein neues Leben aufzubauen. Dort eröffneten sie unter anderem ein Fitnessstudio und vor wenigen Jahren auch ihr berühmtes Restaurant "Iron Diner". Bis heute sind die beiden verliebt, wie am ersten Tag, und gaben sich sogar vor einiger Zeit ein zweites Mal das Ja-Wort. Kinder haben die beiden ganz bewusst nicht, dafür gehört ihr Herz einigen Vierbeinern - und nun kam ein weiterer Hund dazu.

Im Netz zeigten die "Goodbye Deutschland"-Stars kürzlich, wie eine Pitbull-Hündin plötzlich in ihrem Garten stand. Andreas und Caro Robens zögerten nicht lange und holten den Vierbeiner, den sie liebevoll Bonnie tauften, zu sich ins Haus und zeigten sich bei Instagram seither immer wieder mit der Hündin, suchten im Hintergrund allerdings parallel nach dem eigentlichen Besitzer - und den haben sie laut "Mallorca Zeitung" zwar gefunden, doch die wahre Geschichte hinter dem Auftauchen der Hündin ist erschreckend ...

Schock-Nachricht für Caro und Andreas Robens

"Bonnie, wie wir sie mittlerweile genannt haben, saß da, war total verängstigt. Zuerst durften wir sie gar nicht anfassen. Auch gefressen hat sie nichts", berichtet Caro Robens der Zeitung über den Zeitpunkt, als sie und Ehemann Andreas die Hündin in ihrem Garten vorfanden. Das "Goodbye Deutschland"-Paar hätte rund um sein Haus sofort nach dem Besitzer gesucht, jedoch ohne Erfolg. Nur kurze Zeit später fasste die Pitbull-Dame Vertrauen zu den Bodybuildern: "Als wir dann ins Haus gegangen sind, hat sich Bonnie sofort aufs Sofa gelegt, später dann in unser Bett." Nach mehreren Hinweisen hätten die Mallorca-Stars schließlich den Namen der Besitzerin erfahren und über eine Tierschutz-Organisation Kontakt zu ihr aufgenommen, doch statt großer Wiedersehensfreude kam alles anders, als gedacht, denn die wollte Bonnie, die eigentlich Bella hieß, nicht zurück!

Es wäre toll, wenn sie bei euch bleiben könnte. Wir können euch noch heute die Papiere bringen,

soll die Besitzerin gesagt haben.

Schnell beschlich Andreas und Caro Robens ein schrecklicher Verdacht:

Sie haben den Hund gezielt bei uns ausgesetzt. Sie wussten, wo wir wohnen und dass wir tierlieb sind. Ein Hund läuft nicht nachts um 12 Uhr herum und springt dann über zweieinhalb Meter hohe Mauern in einen fremden Garten, um dann dort wie ein Häufchen Elend zu sitzen.

Obwohl das "Goodbye Deutschland"-Paar Bonnie mittlerweile sehr lieb gewonnen hat, kann die Hündin nicht bei ihnen bleiben: "Wir sind zu viel oft am Arbeiten, um einen großen, erst sieben Monate alten Hund zu erziehen. Bonnie braucht einfach viel zu viel Zeit." Kein Wunder, denn die Pitbull-Hündin ist erst wenige Jahre alt und voller Energie, verstehe sich außerdem nicht mit Andreas' und Caros Katze Lucie. Aus dem Grund suchen die leidenschaftlichen Sportler nun nach einem neuen Zuhause:

Es gibt mit Sicherheit eine Familie, die ihr all das besser geben kann als wir. Aber bis dahin bleibt sie erst einmal bei uns und bekommt alle Liebe, die sie braucht.

"Goodbye Deutschland" kannst du dir jederzeit auch bei RTL+ ansehen.

Verwendete Quellen: Mallorca Zeitung

Lade weitere Inhalte ...