"Hochzeit auf den ersten Blick": Alles fake? Pikantes Drehgeheimnis gelüftet

"Hochzeit auf den ersten Blick": Alles fake? Pikantes Drehgeheimnis gelüftet - "Ich habe nicht einen Cent ausgegeben"

Der "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidat David enthüllt spannende Details zu den Dreharbeiten. 

"Hochzeit auf den ersten Blick": Endlich neue Folgen

In dem SAT.1-Sozialexperiment "Hochzeit auf den ersten Blick" werden jeweils zwei Kandidaten in einem ausgeklügelten Prozess von einer Reihe Experten gematcht. 

Auch 2021 wagen jetzt wieder eine Reihe mutiger Singles das große Abenteuer, in der TV-Show eine völlig fremde Person zu heiraten – ohne den jeweils anderen je zuvor gesehen zu haben, soll auch in dieser Staffel vor dem Altar JA gesagt werden. 

"Hochzeit auf den ersten Blick": Baby-Hammer?

Vor einigen Wochen ging dann die achte Staffel der Erfolgsshow mit neuen Folgen an den Start, bei der sich zwölf Singles in das Abenteuer ihres Lebens stürzen – so sagten auch David und Anika vor den TV-Kameras JA zueinander und galten ab der ersten Sekunde ihre Kennenlernens als absolutes Traumpaar der diesjährigen Staffel. 

In den Flitterwochen kam bereits erstmals das Thema Nachwuchs auf. Tatsächlich schienen sich der Lüneburger und die Hamburgerin ziemlich einig zu sein, was ihre Zukunftsplanung angeht, denn: Die beiden würden ungern viel Zeit verschwenden, sondern schnell zur Sache kommen, wie die 30-Jährige offenbarte:

Ich bin ja auch schon ein bisschen älter. Ich will nicht noch zehn Jahre warten. Wenn in den nächsten fünf Jahren ein, zwei Kinder da wären, wäre das schon nicht schlecht. 

"Hochzeit auf den ersten Blick": Pikante Details enthüllt

Es scheint also, als hätten die Experten bei diesem Match ganze Arbeit geleistet. Via Instagram sprach David jetzt über die Teilnahme an dem TV-Format und offenbarte dabei spannende Einblicke hinter die Kulissen von "Hochzeit auf den ersten Blick".

In einer Fragerunde wollte ein neugieriger Follower unter anderem wissen, ob David für seine Trauung Geld bezahlen musste. Der TV-Kandidat stellte daraufhin klar: "Ich habe nicht einen Cent ausgegeben." Weiter wollte ein anderer User wissen, ob die Hochzeit mehrmals gedreht wird, falls etwas schief gehen würde. David erklärte draufhin: "Einmal. alles echt!" Krass! Ein Drehbuch scheint es für die TV-Show also nicht zu geben. 

Mehr zu "Hochzeit auf den ersten Blick" liest du hier:

"Hochzeit auf den ersten Blick": Show-Geheimnis gelüftet

"Hochzeit auf den ersten Blick": Liebessensation hinter den Kulissen

"Hochzeit auf den ersten Blick"-Lisa: "Vielleicht wäre ich bereit"

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...