"Hochzeit auf den ersten Blick": Mit dieser Sex-Beichte überrascht Philipp alle!

"Hochzeit auf den ersten Blick": Mit dieser Sex-Beichte überrascht Philipp alle! - Er hatte 280 Frauen

Nach seinem Ehe-Aus mit Melissa plauderte "Hochzeit auf den ersten Blick"-Star Philipp jetzt offen über sein Sexleben.
  • Philipp nahm 2019 an "Hochzeit auf den ersten Blick" teil
  • Seine Ehe zu Melissa ist vor Kurzem gescheitert
  • Nun sprach er offen über die Anzahl seiner Sexpartnerinnen

Neue Liebe für "Hochzeit auf den ersten Blick"-Philipp?

Philipps Ehe zu seiner "Hochzeit auf den ersten Blick"-Auserwählten Melissa ist gescheitert. 2019 hatten sie sich bei dem Sozial-Experiment kennengelernt und zunächst schien dieses auch geglückt zu sein. Im Dezember 2020 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt, doch genau ein Jahr später gaben die beiden ihre Trennung bekannt. Seitdem wirft das einstige Traumpaar immer wieder öffentlich mit gegenseitigen Anschuldigungen um sich.

Offiziell sind Philipp und Melissa nach ihrem Ehe-Aus Single. Fans vermuten jedoch bereits, dass der gelernte Automobilkaufmann mit Ex-Kandidatin Lisa anbandeln könnte. Für die medizinische Fachangestellte hatte die Sendung ebenfalls nicht das erhoffte Happy End - auch ihre Ehe ist vor Kurzem gescheitert. Bei einem gemeinsamen Livestream auf Instagram fiel den Zuschauern die Harmonie zwischen den beiden auf. Doch ob Lisa wirklich auf Philipps Sex-Liste landen wird, bleibt abzuwarten... Sex-Liste? Ja, richtig gehört!

"Hochzeit auf den ersten Blick"-Philipp: Intimes Sex-Geständnis

Der Bartträger war mal wieder live auf Instagram - dieses Mal mit Aron Schweizer, der 2018 an der Show teilnahm. Im Laufe des Gespräches kamen die beiden auch auf die Anzahl ihrer Sexpartnerinnen zu sprechen. Philipp gab zu:

Ich habe über 280 Frauen in meinem Leben bis jetzt gehabt.

Doch bei diesem einen Geständnis blieb es nicht - er fügte außerdem hinzu: "Dass es nur 280 sind, wundert mich eigentlich. Ich habe Buch geführt." Prahlen möchte der Vater eines Sohnes mit dieser Zahl aber nicht. "Das ist der Vergangenheit verschuldet. Stolz bin ich darauf nicht, aber es war früher leider so", rechtfertigte er sich. Aaron war sichtlich verdutzt und fragte Philipp daraufhin, was er davon halten würde, wenn seine Zukünftige eine ähnliche Zahl an Bettpartnern haben würde. "Ich hätte damit kein Problem", erklärte er daraufhin. Immerhin würde das bedeuten, dass sie sich ausgelebt habe - genau wie er selbst.

Verwendete Quellen: Promiflash, Instagram

Lade weitere Inhalte ...