"Hochzeit auf den ersten Blick"-Samantha: Bereut sie ihre Schwangerschaft?

"Hochzeit auf den ersten Blick"-Samantha: Bereut sie ihre Schwangerschaft?

Kurz nachdem die Trennung des "Hochzeit auf den ersten Blick"-Paars Samantha, 35, und Serkan, 39, öffentlich wurde, verkündete die Niedersächsin zum zweiten Mal schwanger zu sein. Nun veröffentlichte sie kryptische Zeilen bei Instagram …

"Hochzeit auf den ersten Blick": Baby-News trotz Trennung

2019 lernten sich Samantha und Serkan bei "Hochzeit auf den ersten Blick" kennen und lieben. Zunächst schien das Paar happy, die Geburt von Sohn Kilian Koray im März 2021 machte ihr Familienglück perfekt. Doch Ende des Jahres kursierten plötzlich Trennungsgerüchte, weil es auf den Instagram-Profilen der Kuppelshow-Kandidaten still wurde.

Anfang Juli machte Samantha die Trennung von Serkan schließlich offiziell. Doch schon wenige Wochen später folgte eine Überraschung für die Fans der 35-Jährigen: Sie verriet, dass sie wieder schwanger ist und ihr zweites Kind erwartet: "Ja, unsere kleine Familie wächst und ich freue mich riesig auf unsere gemeinsame Zukunft", so Samantha bei Instagram.

Samantha plagen Zweifel: "Ob es besser wäre jetzt nicht schwanger zu sein?"

Ob Serkan der Vater ist, darüber schweigt Samantha bis heute. Allgemein hat die Braunschweigerin bisher wenig über die Hintergründe der Schwangerschaft und der Trennung von ihrem Ex gesprochen. Nun stimmte sie emotionale Töne im Netz an:

Es gibt so viele Dinge, die ich nicht verstehe. Worte, die mich verletzen. Entscheidungen, die getroffen werden. Momente, die ich nicht beeinflussen kann. Augenblicke, die mein Leben verändern. Aber egal, ob es ein guter oder ein schlechter Tag war, er sollte so sein. Er sollte genauso verlaufen. Jedes Wort sollte genau so ausgesprochen werden. Jede Entscheidung sollte genau so getroffen werden. Denn alles, was in unserem Leben passiert, passiert aus einem bestimmten Grund.

Und weiter: "Natürlich hatte auch ich mal Zeiten, wo ich darüber nachgedacht habe, ob es wohl besser wäre, jetzt nicht schwanger zu sein. Aber wie weit hätte ich in die Zukunft schauen müssen? Welche Entscheidung hätte ich anders treffen sollen? Welchen Plan hätte ich verändern sollen? Ich bin unendlich dankbar dafür, nochmal Mama werden zu dürfen. Trotz der schweren Zeit geht es meinem kleinen Wunder gut. Wie viele Zeichen brauche ich noch? Mein Kleiner sollte genau jetzt großer Bruder werden und ich sollte den Weg scheinbar alleine gehen. Es ist alles so eingetroffen, wie es für uns bestimmt war. Es sollte alles genau so passieren", resümiert die werdende Zweifach-Mama.

Trotz ihrer Zweifel scheint Samantha also dennoch glücklich darüber, bald zwei Kinder zu haben. Hoffentlich wird es auch Unterstützung vonseiten des Vaters geben.

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...