Johnny Depp: "Amber war sein schlimmster Fehler"

Johnny Depp: "Amber war sein schlimmster Fehler"

Erst kürzlich zofften sich Johnny Depp, 58, und Amber Heard, 36, in aller Öffentlichkeit vor Gericht – jetzt fand ein Insider deutliche Worte über die Beziehung der beiden Ex-Turteltauben. 

Johnny Depp: Schlammschlacht vor Gericht 

Es war die Hollywood-Schlammschlacht der letzten Jahren – Johnny Depp und Amber Heard zofften sich öffentlich vor Gericht, wobei die schmutzigsten Details ihrer toxisches Beziehung offengelegt wurden. In dem Prozess verklagte  der "Fluch der Karibik"-Star die Schauspielerin wegen Verleumdung und Rufschädigung, da diese  2018 in der "Washington Post" einen Artikel über ihre Erfahrungen mit häuslicher Gewalt veröffentlichte. 

Nach mehreren Wochen wurde dann schlussendlich vor Gericht das Urteil verkündet – Amber Heard wurde dabei der Verleumdung schuldig gesprochen. Doch Johnnys Freude über den Sieg bekam anschließend einen kleinen Dämpfer verpasst, denn: Die Jury in Virginia hatte ebenfalls entschieden, dass auch Ambers Verleumdungsklage berechtigt gewesen sei. 

Nachdem sich zahlreiche Kunden, Auftraggeber und Werbepartner während der Schlammschlacht von dem Schauspieler abwendeten, scheint dieser jetzt bereit für seine ganz persönliche Rache zu sein – Johnny Depp soll angeblich ein Enthüllungsbuch planen, in dem er nicht nur über die schmutzige Scheidung von Amber Heard auspacken, sondern auch über seine Kindheit sprechen wolle. Demnach sollen seine Memoiren über 300 Seiten lang sein und unter anderem Details darüber enthalten, wie seine Mutter ihn verbal und körperlich missbraucht haben soll. 

Amber Heard: Johnny will Rache! "Freunde warnten ihn"

Auch die Hochs und Tiefs seiner Karriere als Schauspieler sowie seine Affären, Streitereien und die Probleme mit Alkohol und Drogen sollen in dem Enthüllungsbuch thematisiert werden. Ein Insider enthüllte jetzt gegenüber "Globe": 

Amber war sein schlimmster Fehler, und Freunde warnten ihn davor, sie zu heiraten. Aber er hörte nicht auf sie und wird es bis zu seinem Tod bereuen.

Demnach wolle Johnny auch namentlich mit allen abrechnen, die ihn während der Scheidung von Amber Heard und den mutmaßlichen Gewaltvorwürfen hängen ließen, wie die Quelle klarstellte: "Johnny will ein klares Bild von den vielen rückgratlosen Studio-Chefs und oberflächlichen Promis malen, die ihn abgeschrieben und hunderte Millionen Dollar gekostet hatten." Autsch!

Ob und wann das Enthüllungsbuch erscheint, ist bisher nicht bekannt. 

Verwendete Quelle: Globe

Lade weitere Inhalte ...