Laura Maria Rypa: "Absolutes No-Go!" Sie droht Fans mit rechtlichen Konsequenzen

Laura Maria Rypa: "Absolutes No-Go!" Sie droht Fans mit rechtlichen Konsequenzen

Köln - Als Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa bei einem Familienausflug eine unschöne Begegnung haben, platzt der Influencerin der Kragen.

© Getty Images
Laura Maria Rypa droht Fans mit rechtlichen Konsequenzen

Laura Maria Rypa: "Heimlich Fotos und Videos von den Kindern zu machen ist für mich ein absolutes No-Go"

Er ist Sänger, sie Influencerin: Pietro Lombardi (31) und Laura Maria Rypa (29) stehen in der Öffentlichkeit, doch das gilt nicht für ihre Kinder. Den gemeinsamen Sohn Leano (1) halten sie aus der Öffentlichkeit heraus, und auch bei dessen Bruder, mit dem Laura gerade schwanger ist, soll es nicht anders sein. Dennoch ist es natürlich nicht zu vermeiden, dass die kleine Familie bei gemeinsamen Ausflügen von Fans erkannt und angesprochen wird. In der Regel ist das auch kein Problem, doch manchmal geht es zu weit, wie Laura nun erklärt hat.

Auf Instagram berichtete die Influencerin nun: "Wir waren mit den Kindern im Affenpark und wollten einfach nur einen schönen Tag als Familie verbringen. Es ist völlig okay, wenn man auf uns zukommt und nach Fotos fragt, das Leben haben wir uns ausgesucht und kommen damit klar. Aber heimlich Fotos und Videos von den Kindern zu machen ist für mich ein absolutes No-Go."

Laura Maria Rypa droht mit rechtlichen Konsequenzen

Tatsächlich sei die Situation so schlimm gewesen, dass die kleine Familie den Ausflug abbrechen musste. Solch ein Verhalten würde sie nicht dulden, machte Laura ihren Followern deutlich. Sie scheut sich auch nicht davor, rechtliche Konsequenzen aufzuzeigen, falls nötig. "Sollten diese [Fotos] irgendwo verbreitet werden und am Ende in den sozialen Medien landen, werden wir rechtliche Schritte gehen müssen", machte die Schwangere deutlich. Hoffentlich muss es dazu gar nicht erst kommen, denn nach dieser Ansage dürfte wohl jeder verstanden haben, dass Laura und Pietro nicht wollen, dass Aufnahmen ihres Nachwuchses im Netz landen. Bleibt zu hoffen, dass die Influencerin diese Aussage nach der Geburt ihres zweiten Kindes nicht wiederholen muss ... 

Verwendete Quellen: Instagram