Mario Barth: Wie viele Kinder hat er?

Mario Barth: Wie viele Kinder hat er?

Entertainer Mario Barth hält sein Privatleben gerne aus der Öffentlichkeit heraus. Über seine Familie ist wenig bekannt. Daher stellt sich immer wieder die Frage, wie viele Kinder der Comedian hat.

Mario Barth: Man weiß kaum etwas über sein Privatleben

Mario Barth ist ein alter Hase im TV. Immerhin ist der Komiker mit seinen Witzen und seinem Bühnenprogramm schon seit vielen Jahren unterwegs, tourt damit sogar regelmäßig durch ganz Deutschland. 

Immer mit dabei: Witze über seine Freundin. Doch über Mario Barths Freundin Paula ist sehr wenig bekannt, Fotos gibt es kaum. Bei all der Geheimniskrämerei um die Freundin des Komikers und deren Privatleben stellt sich noch eine weitere Frage: Hat er bereits Kinder und wenn ja, ist das überhaupt bekannt?

Mario Barth: Folgen bald die Kinder?

Seit Ende der 1990er Jahre sind Mario Barth und seine Paula bereits zusammen, Kinder haben sie (Stand 2022) jedoch nicht. Doch das könnte sich in den darauffolgenden Jahren ändern, denn wie der Komiker gegenüber der "InTouch" verriet, wurde die Familienplanung durch seinen besten Freund beschleunigt:

Mein bester Freund ist Vater geworden, und wir unterliegen einem Leistungsdruck. Und meine Freundin... Das ist ja das Schlimme, wenn eine Frau schwanger ist und deine Freundin ist die beste Freundin von der Schwangeren, dann hat das so einen komischen Ansteckungscharakter.

Ob Mario Barth die freudigen Neuigkeiten aus seinem Privatleben teilen wird, wenn es so weit ist, verrät er jedoch nicht.

Mario Barth: Wird er seine Kinder geheim halten?

Die Chancen sind jedoch gering, da seine Freundin Paula nicht in der Öffentlichkeit stehen möchte und es daher unwahrscheinlich ist, dass sie ihre Kinder den Augen der Öffentlichkeit aussetzen würde. Bisher ist über die Dame an der Seite von Mario Barth nur bekannt, dass sie ursprünglich aus Düsseldorf kommt, ein Jahr jünger als er ist und als Marketing-Fachwirtin arbeitet.

An den dürftigen Informationen wird sich auch so schnell erst einmal nichts ändern, denn Mario Barth betonte: "Sie wird auch weiter ein Phantom bleiben. Ich werde sie nicht vorzeigen. Weil sie das nicht möchte."

Vielleicht gibt es ja auch schon Phantom-Kinder, welche ebenfalls im Privaten bleiben?

Verwendete Quellen: Südwest Presse, Bild, InTouch,

Lade weitere Inhalte ...