Robin Gibb wurde beerdigt

Der Bee Gees-Star findet seine ewige Ruhe

Gibbs Bruder und Der weiße Sarg Der Trauerzug mit der Witwe Dwina

Robin Gibb darf nun in Frieden ruhen. Der “Bee Gees“-Sänger wurde am 8. Juni in Thame im britischen Oxfordshire zu Grabe getragen.

Robin Gibb wurde von Fans, Verwandten und Freunden die letzte Ehre erwiesen. Am 8. Juni wurde der legendäre “Bee Gees“-Sänger in seinem Wohnort Thame im britischen Oxfordshire beerdigt.

Die Straßen waren gesäumt von Fans die den weißen Sarg, der in einer gläsernen weißen Kutsche von vier Pferden zu der St. Mary Kirche gebracht wurde, begleitet.

Dem Trauerzug voran gingen Gibbs Witwe Dwina, 59, sein Bruder und “Bee Gees“-Sänger Barry, 65, und seine Kinder aus erster Ehe Spencer, 40, Melissa, 38, und sein Sohn aus dritter Ehe Robin-John, 29.

Unter den Trauergästen sollen auch Tim Rice, Uri Gellar und der DJ Mike Read gewesen sein. Robins Mutter soll nach Angaben des britischen Senders “BBC“ aus Australien eingeflogen worden sein.

Mit dem Zug durch die Straßen seines Wohnortes wollte der Sänger, dass auch seine Fans Abschied von ihm nehmen konnten.

Gibb verstarb am 20. Mai im Alter von 62 Jahren an Nierenversagen infolge seines Krebs-Leidens.

.