Sorgerechtsstreit um Tochter von verstorbenem Paul Walker

Die Mutter von Meadow soll ein Alkoholproblem haben

Die Mutter des im November verunglückten Hollywood-Stars Paul Walker, † 40, hat vor Gericht das Sorgerecht für ihre Enkeltochter Meadow Walker beantragt.

Für Meadow Walker war das vergangene Jahr, das schwerste ihres Lebens. Mit gerade mal 15 Jahren verlor sie ihren geliebten Vater bei einem tödlichen Autounfall.

Jetzt streiten sich auch noch ihre Mutter Rebecca Soteros, 39, und Cheryl die Mutter von Paul Walker um das Sorgerecht für den Teenager. Ihre Großmutter ist besorgt, da Rebecca anscheinend Alkoholprobleme hat und nicht für ihre Tochter sorgen kann. Das berichtet das amerikanische Promi-Portal „TMZ“.

Meadows Großmutter kämpft um das Sorgerecht

Die Mutter des verstorbenen „Fast and the Furious“-Stars möchte sich selbst um ihre Enkeltochter kümmern, da sie qualifizierter sein. Sie zog schließlich fünf Kinder groß, hat eine Ausbildung zur Krankenschwester absolviert und beschreibt sich selbst als liebevolle und verantwortungsbewusste Person.

Aus den Dokumenten geht laut „TMZ“ ebenfalls hervor, dass Meadow und Rebecca bereits bei Cheryl Walker eingezogen sind.

Ihre Mutter ist angeblich alkoholkrank

Über ein Alkoholproblem von Soteros wird seit Längerem spekuliert. 2003 und 2013 wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt. 2011 war Meadow, einziges Kind von Paul Walker, zu ihrem Vater nach Los Angeles gezogen. Zuvor hatte sie bei ihrer Mutter auf Hawaii gelebt. Grund für den Auszug soll ebenfalls die Alkoholsucht ihrer Mutter gewesen sein.

Wir hoffen, dass die junge Meadow nicht an dem Streit ihrer Familie zerbricht und sich das Gericht bald zu Gunsten des Kindes entscheidet.