Heinz Hoenigs Frau Simone starb an einer Infektion

Unerwarteter Tod

Sie liebten sich bis zum Schluss. Doch die Frau von Schauspieler Heinz Hoenig, Simone Hoenig-Zimmerli verstarb plötzlich am Sonntag, 25. März, an Herzversagen. Nun wurde die Ursache für das Versagen bekannt.

Es muss die schlimmste Nachricht seines Lebens gewesen sein. Der deutsche Schauspieler Heinz Hoenig, 60, war gerade beim Dreh der Serie "Traumschiff" in Puerto Rico, als er erfuhr, dass seine Ehefrau Simone Hoenig-Zimmerli mit nur 52 Jahren aufgrund akuten Herzflimmerns verstorben sei.

Die gemeinsamen Kinder Paula, 24, und Lukas, 23, waren bei ihr und begleiteten sie in ihren schwersten Stunden. Allzu viel bekam Simone zum Glück nicht mehr mit: Sie lag seit Tagen im künstlichen Koma. Dieses wurde eingeleitet, weil nach einer Operation am Arm Komplikationen aufgetreten waren und sie sich dadurch eine schwere Bakterieninfektion zuzog. Da Simone Diabetkerin war, befand sie sich in einem allgemein schlechten Zustand. Es war also eine Unglücksfolge, die Simone schließlich das Leben kostete.

Die Urne mit ihrer Asche wird wahrscheinlich auf Mallorca beigesetzt. Zu dieser Insel hatte das Ehepaar einen besonderen Bezug. Sie und Heinz waren 23 Jahre lang - mal mehr und mal weniger glücklich - verheiratet.

Wir wünschen der Familie viel Kraft und alles Gute.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...