André Borchers haariges Geständnis

Warum der Designer sich von seiner Tolle trennte

Vorher: André Borchers hat Lust auf eine optische Veränderung. Zwischendurch: IN darf ihn zum Friseur begleiten. Begeistert sieht aber anders aus. Nachher: Am Ende ist der Designer aber doch happy mit seinem neuen, lässigen Look.

Der Hamburger Designer André Borchers, 28, fällt in der Öffentlichkeit gerne durch seine extravaganten Frisuren auf. Damit ist jetzt Schluss. Im exklusiven Shooting mit dem Magazin „IN“ hat er sich von seinen Haaren getrennt – er trägt jetzt eine Acht-Millimeter-Länge.

Neuer Look, neues Label

Im Interview sagt er dazu:

Ich wollte eine äußere Veränderung, weil ich mich auch beruflich anders aufstelle. Es wird ein Re-Branding meines Labels geben. Es heißt dann einzig Borchers.

Hat er seinen neuen Look von Anfang an gemocht? „Die ersten zwei Tage bin ich jedes Mal zusammengezuckt, als ich mich selbst gesehen habe. Jetzt gefällt’s mir sehr gut.“

"Mischa Barton gefällt's!"

Die Reaktionen im Umfeld des 28-Jährigen waren geteilt: „Die meisten Frauen haben gesagt: ,Oooch, schade, die schönen Haare sind ab!‘ Sogar meine Freundin Mischa Barton hat angerufen. Sie sagte: ,Mir gefällt’s.’ Die Männer meinten alle: ,Sieht cool aus!‘“ Dann offenbart André Borchers noch, dass er sich auch weiterhin allein um seine Frisur kümmern wird: „Ich bin Dauersingle.“

Die ganze Verwandlung und das Interview mit André Borchers lest ihr ab Donnerstag, 22. Oktober 2015, in der neuen IN.

Seht hier das Handy-Video von Andrés Friseur-Besuch: