Claudia Norberg: Mega-Schock! Michael Wendlers Ex wurde angezeigt

Heftige Anschuldigungen ihrer Gläubiger

Strafanzeige gegen Claudia Norberg, 50! Der TV-Kandidatin wird vorgeworfen, hohe Geld-Summen an ihren Gläubigern vorbeigeschleust zu haben. Was ist dran an den Vorwürfen gegen die Ex von Michael Wendler, 49?

Michael Wendler: Strafanzeige für Ex Claudia Norberg

Nicht nur Michael Wendler sorgt gerade mit seinem Haftbefel wieder einmal für eine ganze Reihe an Skandalen. Auch die Ex-Frau des gefallenen Schlagersängers, Claudia Norberg, ist in einen ernsten Vorfall mit dem Gesetz verwickelt. Dr. Sebastian Henneke ist der Insolvenzverwalter der Dschungelcamp-Kandidatin. Ihm fielen schon vor einigen Monaten Ungereimtheiten auf. Er stellte damals die Vermutung auf, dass Claudia 490.000 Dollar ihrer Scheidungsabfindung vor ihm und somit auch vor ihren Gläubigern verschwiegen hatte, weswegen er Anzeige erstattete. Jetzt ist rausgekommen, dass Henneke mit seinen Anschuldigungen Recht hatte. Die Strafanzeige gegen Claudia wurde demnach neu aufgenommen und erweitert, wie "Bild" nun von der Staatsanwaltschaft Duisburg erfahren hat.

Zu Claudias Gläubigern gehört auch der Ex-Manager des Wendlers. Heiko Schulte Siering, 54, erstattete ebenfalls Anzeige gegen sie, ihre Mutter und den Wendler. Von Claudia verlangt er offenbar 220.000 Euro.

Mehr zum Thema:

 

 

Claudia Norberg verteidigt sich nach Strafanzeige

Claudia Norberg hat eine traurige Erklärung für ihre brenzlige Situation und erklärte gegenüber "Bild", wofür sie zumindest ein Drittel der 490.000 Euro offenbar brauchte:

Ich wurde seit der Scheidung mit Sex-Videos aus meiner gemeinsamen Ehe mit Michael erpresst und habe das gesamte Geld an meinen Erpresser bezahlt.

Auch der Wendler selbst äußerte sich schon zu dieser Aussage seiner Ex-Frau. Laut ihm handelt es sich dabei um eine Lüge: "Das ist der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe. Aber von meiner Ex habe ich auch nichts anderes erwartet. Es ist mir egal, was sie mit dem von mir herausgepressten Geld anstellt."

Wer von den beiden Ex-Partnern Recht hat, bleibt abzuwarten. Spätestens vor Gericht wird sich zeigen, was wirklich passiert ist.