Daniela Katzenberger: Das denkt sie wirklich über Shitstorms

Die beliebte Katze rechtfertigt sich regelmäßig vor ihren Fans

Dass Stars und Sternchen via Social Media eigentlich ständig unter Beobachtung stehen, weiß auch Daniela Katzenberger, 31. Die TV-Blondine muss sich regelmäßig mit Kritik und fiesen Kommentaren auseinandersetzen. Nun erklärte die Katze, wie sie über Shitstorms, Hater und Co. denkt.
 

Daniela Katzenberger macht ihren Hatern eine Ansage

Daniela Katzenberger ist wahrscheinlich das, was man unter einem Star zum Anfassen versteht. Die 31-Jährige teilt regelmäßig Bilder und Videos aus ihrem Privatleben mit ihren Fans - und mindestens genau so oft muss sich die beliebte Blondine auch für ganz alltägliche Dinge rechtfertigen.

Egal, ob es um die Erziehung von Töchterchen Sophia, 2, ihr Äußeres oder die Beziehung mit Ehemann Lucas Cordalis, 50, geht - immer wieder finden Danielas Follower einen Grund, um sie zu kritisieren

Das denkt die Katze wirklich über Shitstorms und Co.

Dass die ständigen Rechtfertigungen ganz schön anstrengend sein können, erklärt sich wahrscheinlich von selbst. Auch eine Followerin fragte die Katze unter einem aktuellen Foto jetzt, wie es ihr mit den ständigen Kritikern ergeht - und die verriet prompt, was sie wirklich über Shitstorms und Co. denkt:

Also, wenn du so fragst... Ein Shitstorm ist anstrengender und außerdem mache ich mir da oft einen kleinen Scherz draus, alles halb so wild,

so die Antwort der 31-Jährigen.

SO schlagfertig reagiert die Katze

Gesagt, getan. In ihrer aktuellen Story machte sie Hatern und Kritikern jetzt nämlich erneut eine Ansage. Der Grund: Daniela Katzenberger teilte auf ihrem offiziellen Account ein Foto mit Töchterchen Sophia beim gemeinsamen Frühstück:

 

 

Ja, wir frühstücken auswärts, mein Kind trinkt Kakao, in dem Zucker enthalten ist, mein Haaransatz gehört eigentlich gefärbt, ein Aschenbecher steht auf dem Tisch und dass, obwohl wir beide nicht rauchen, meine Fingernägel sind immer rot und sehr lang und ja, ich bewältige damit sogar meinen Alltag (ohne jemanden zu verletzten wohlgemerkt), führe damit auch meinen Haushalt selbst... Ich habe bestimmt wieder einige Dinge vergessen, aber hey, die finden sicher einige von euch auch noch. Bitte weitermachen, das sichert mir jeden Tag meine Abendlektüre,

so die schlagfertige Antwort der 31-Jährigen. 

© Instagram/Daniela Katzenberger

Damit dürfte die Katze ihren Hatern erst mal den Wind aus den Segeln genommen haben. Aber lange wird es wahrscheinlich nicht dauern, bis wieder ein neuer Grund gefunden ist ...

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

 

 
Artikel enthält Affiliate-Links