David Bowie: Sohn Duncan mit rührender Rede bei Brit Awards

Die Musik-Ikone wurde posthum geehrt

David Bowie gewann bei den gestrigen, 22. Januar, Brit Awards posthum zwei der begehrten Trophäen in der Kategorie „Bestes Album“ für seine letzte Platte „Blackstar“ und als „bester Britischer Sänger“. Bowies Sohn Duncan Jones nahm die Preise auf der Bühne in London entgegen und bedankte sich mit einer ergreifenden Rede

David Bowie bei Brit Awards geehrt

David Bowie gehörte bei den diesjährigen Brit Awards zu den Abräumern des Abends. Nach seinem Tod im Januar 2016 sitzt der Schock bei Fans und seiner Familie noch immer tief.

Sohn Duncan Jones rührt mit Rede

Gleich mit zwei Preisen wurde die Musik-Ikone geehrt. Sein Sohn Duncan Jones bedankte sich bei dem Publikum und erklärte:

Ich hab letztes Jahr meinen Vater verloren, aber zugleich wurde ich Vater. Und ich dachte in der Zeit des Schocks darüber nach, was ich meinem Sohn von seinem Opa erzählen will. Er hat immer diejenigen unterstützt, die ein bisschen komisch oder anders waren, also ist dieser Preis für all die Verrückten und die, die die Verrückten machen.

Bowie erlag Krebsleiden

Am 10. Januar 2016 starb Bowie nach seinem 18-monatigen Kampf gegen den Krebs im Kreise seiner Familie. Damals meldete sich auch sein Sohn Duncan auf Twitter zu Wort, um die traurige Nachricht zu bestätigen:

Es tut mir sehr leid und es ist traurig, sagen zu müssen, dass es wahr ist.

 

Seht hier die Rede von Duncan Jones bei den Brit Awards: