„Desperate Housewives“-Hottie Jesse Metcalfe ist verlobt!

Er machte Freundin Cara Santana einen romantischen Antrag

Alle „Desperate Housewives“-Fans müssen jetzt ganz stark sein: Der heißeste TV-Gärtner aller Zeiten, Jesse Metcalfe, 37, ist nun endgültig vom Markt. In der Kultserie brachte er als „John Rowland“ nicht nur das Herz von Schauspiel-Kollegin Eva Longoria, 41, zum Schmelzen, sondern auch reihenweise Zuschauer-Herzen. Im echten Leben hat Jesse seine Traumfrau längst gefunden und machte Langzeit-Freundin Cara Santana, 31, nun einen romantischen Heiratsantrag.

Jesse Metcalfe & Cara Santana heiraten nach 10 Jahren Beziehung

Das Warten hat sich gelohnt! Jesse Metcalfe hat sich zwar ziemlich Zeit gelassen, bis er seiner Liebsten Cara Santana nach über zehn Jahren Beziehung endlich einen Antrag gemacht hat, allerdings ist der Augenblick nun umso schöner und romantischer geworden.

Die amerikanische „Us Weekly“ bestätigte jetzt die Verlobung des Paares, die bereits am Samstag, 13. August, stattfand. Gegenüber dem Magazin verriet der 37-Jährige:

Es hat lange gedauert, aber wir könnten nicht glücklicher sein.

Ein Antrag aus dem Märchenbuch

Der traumhafte Antrag fand auf einem Segelboot mitten auf dem Hudson River in New York statt. Jesse überraschte seine Blogger-Freundin mit einem 5,5 Karat Diamantring, der Ablauf war bis ins kleinste Detail geplant. Sogar der Song der beiden, „Pretty Girl“ von Eric Clapton“, lief im Hintergrund während die Sonne unterging - schöner kann ein solcher Moment doch wirklich nicht geplant werden.

Schon wenige Tage später hatte Cara Geburtstag und Jesse gratulierte ihr auf Instagram mit einer süßen Nachricht: „Was für ein Wochenende! Ich wollte das hier schon gestern hochladen, aber wir waren zu sehr mit feiern beschäftigt. ALLES GUTE für mein Baby!!!“.

 

 

What a weekend! Meant to get this up yesterday, but was too busy celebrating. HAPPY BIRTHDAY to my baby!!!🎉❤️😘

Ein von Jesse Metcalfe (@realjessemetcalfe) gepostetes Foto am

 

Video: "Desperate Housewives"-Star hat sich ganz schön verändert