"Dirty Dancing"-Star Jennifer Grey hatte bei Dreh Angst um ihre Nippel

Die "Baby"-Darstellerin packt über die legendäre Hebefigur-Szene aus

Jennifer Grey ließ sich anlässlich des 30. Geburtstags von Die legendäre Abschlussszene von

Hach, wer erinnert sich nicht an die wundervolle Szene bei "Dirty Dancing", in der "Johnny" (Patrick Swayze 57†) mit seiner "Baby" in einem See die Hebefigur für den gemeinsamen Abschlusstanz übt. So unglaublich romantisch... aber auch soooo schmerzhaft! Das enthüllte Hauptdarstellerin Jennifer Grey, 56, jetzt in einem Interview. 

Jennifer Grey enthüllt spannende Details über "Dirty Dancing"-Dreh

Bezaubernd schön die Liebesgeschichte, heiß die Tänze und Ohrwurm verursachend die Filmsongs: Auch 30 Jahre nach dem Kinostart bleibt "Dirty Dancing" unvergessen und immer wieder einen Zapper in die gefühlt Trillionste TV-Wiederholung wert. Nicht zuletzt wegen seiner berühmten Abschlussszene, in der "Johnny" und seine Freundin Frances "Baby" Houseman - entgegen aller Wiederstände - IHREN Tanz aufführen. 

"The Time Of Their Live" hatten Jennifer Grey und Patrick Swayze in Wahrheit aber so gar nicht, wie die "Baby"-Darstellerin anlässlich des 30. Geburtstags von "Dirty Dancing" gegenüber der "Sunday Times" enthüllt hat. 

"Kann man sterben, wenn einem die Nippel vor Kälte explodieren?"

Besonders die Szene in dem See, in der sie und ihr 2009 verstorbener Kollege die berühmte Hebefigur geübt haben, habe ihr gesundheitlich extrem zugesetzt. "Ich weiß noch, dass der See sehr, sehr, sehr kalt war", zitiert die britische "Cosmopolitan" den "Dirty Dancing"-Star

Es fühlte sich nicht gut an. Ich erinnere mich daran, gedacht zu haben: Kann man sterben, wenn einem die Nippel vor Kälte explodieren?

Autsch! Angenehm klingt anders ... Grey aber, die mit dem Schmachtfetzen ihren Durchbruch feierte, biss die Zähne zusammen. "Du musst schon wirklich jung sein und unbedingt Karriere machen wollen, um bei so einer Kälte so lange ins Wasser zu gehen", weiß die 56-Jährige heute. 

Gelohnt hat sich der Einsatz aber auf jeden Fall, wie wir finden!