"Disney"-Sensation: "Die Schöne und das Biest" zeigt erstmals schwulen Charakter

Regisseur bestätigt: "LeFou" verliebt sich in "Gaston"

Das hat es in "Disney"-Filmen bislang noch nie gegeben: In der neuen Realverfilmung des Zeichentrick-Klassikers "Die Schöne und das Biest" wird erstmals ein schwuler Charakter zu sehen sein! Diese kleine Sensation verriet Regisseur Bill Condon, 65, selbst im Interview mit dem "Attitude"-Magazin. Damit setzt der Konzern offenbar ein klares Zeichen.

Erstmals schwuler Charakter in "Disney"-Film

Unsere "Disney"-Herzen schlagen jetzt schon höher und wir können es kaum noch erwarten, bis "Die Schöne und das Biest" am 16. März endlich in den deutschen Kinos anläuft und wir Emma Watson als wunderschöne "Belle" über die Tanzfläche schweben sehen. Doch neben der allseits bekannten Lovestory zwischen der schönen "Belle" und dem Biest (Dan Stevens), wurde nun bekannt, dass es auch noch eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art geben wird. So verriet "Disney"-Regisseur Bill Condon, dass die neue Realverfilmung des Klassikers in einigen Punkten von der Zeichentrickvorlage von 1991 abweicht.

"LeFou" verliebt sich in "Belles" Verehrer

Demnach soll es erstmals einen schwulen Charakter in einem "Disney"-Film geben: "LeFou" (Josh Gad) soll sich in "Belles" gemeinen Verehrer "Gaston" (Luke Evans):

'LeFou' ist jemand, der an einem Tag 'Gaston' sein und an einem anderen Tag 'Gaston' küssen will. Er ist jemand, dem gerade erst klar wird, dass er Gefühle hat,

so Bill Condon gegenüber dem "Attitude"-Magazin.

Die eher nebensächliche Liebesgeschichte soll "völlig subtil" eingebaut werden. Viel mehr wollte der 61-Jährige Filmemacher noch nicht verraten - nur so viel:

Es ist ein netter, exklusiver schwuler Moment in einem 'Disney'-Film.

"Die Eiskönigin" und "Findet Dorie" sorgte bereits für Spekulationen

Diese Aussage trifft es tatsächlich ganz gut, denn bislang gab es in keinem Film des Konzerns eine Figur, die offen homosexuell ist. Viele Zuschauer und Fans der beliebten "Disney"-Filme wünschen sich allerdings schon lange, dass der Weltkonzern endlich offener wird. So forderten im vergangenen Jahr etliche Fans, dass sich "Elsa" im geplanten zweiten Teil von "Die Eiskönigin" als lesbisch outen soll. Auch der Kinderfilm "Findet Dorie" sorgte für Wirbel bei den Zuschauern, weil dort ein vermeintlich lesbisches Pärchen vorgekommen sein soll. Bislang gab es allerdings kein offizielles Statement der Filmstudios. Auch über "Timon" und "Pumbas" Verhältnis in "König der Löwen" wurde lange Zeit gerätselt.

Nun will "Disney" offenbar ein klares Zeichen setzen und wir sagen: Daumen hoch! Was haltet ihr davon? Stimmt unten ab!

 

Wie findet ihr, dass es erstmals einen schwulen "Disney"-Charakter geben wird?

%
0
%
0