"Eigentor": Sophia Thomallas Flüchtlingspost empört TV-Kollegen

Promis kritisieren das sogenannte provokante "Experiment" der Moderatorin

Sophia Thomallas sogenanntes „Kleine Titten sind wie Flüchtlinge: Sie sind nun mal da, aber eigentlich will man sie nicht“, schrieb Sophia Thomalla zu diesem Bild. Sophia Thomalla erhielt in letzter Zeit vor allem durch provokative Aussagen Aufmerksamkeit.

Experiment hin oder her, Sophia Thomalla, 26, hat sich am Freitagabend, den 30. September, mit ihrem Flüchtlingspost einen geschmacklosen „Witz“ geleistet, der auch bei ihren TV-Kollegen auf Ablehnung stößt. Sie habe „bewusst provozieren“ wollen.  Promis wie Elton, Sarah Knappik, Sarah Kuttner und sogar der Sender RTL, der schließlich auch Thomallas Arbeitgeber ist, sind empört über die Aktion.

„Kleine Titten sind wie Flüchtlinge: Sie sind nun mal da, aber eigentlich will man sie nicht“, schrieb Sophia Thomalla zu einem Foto, auf dem sie sich beherzt an die Brüste greift. Dieser provokante Post habe ihr auf Instagram, Twitter und Facebook 2.000 neue Follower beschert, löste die Tochter von Simone Thomalla wenig später auf.

Nachträgliche Deklarierung zum "Experiment" ging nach hinten los

Es sei „ein Experiment“ gewesen, um bewusst zu provozieren, und beschwert sich, es sei „irre, dass tatsächlich einige denken, dass hier Follower gesucht werden“. Sie und Micky Beisenherz, der auf dem zweiten Foto der Auflösung zu sehen ist, hätten „der Gesellschaft mal bewusst den Spiegel vorgehalten“.

TV-Kollegen distanzieren sich von Thomallas Post

Bei dem Shitstorm, der augenblicklich entstand, äußerten auch TV-Kollegen ihre Meinung zu dem sogenannten Experiment. Moderator Elton kommentierte direkt unter den Post von Sophia Thomalla, um seine Meinung zu ihrer Aktion preiszugeben. „Sorry...egal ob Wette oder Experiment...Darüber macht man keine Witze und es ist ein Eigentor. Selbst Beisenherz hätte ich so etwas nicht zugetraut.“

 

 

"Mängelexemplar"-Autorin Sarah Kuttner äußerte sich in diversen Tweets ebenfalls zu dem Flüchtlingspost von Thomalla. "Es wird so viel Ekliges ernst gemeint dieser Tage. Warum noch extra Scheiße als “Experiment” rausblasen? @ThomallaSophia & @MickyBeisenherz?", schreibt sie auf Twitter. "Ich hoffe inständig, dass sie ganz tief drinnen angemessen erschüttert darüber ist, was für Dreck man ihr zutraut."

„Circus Halligalli“ und seine Moderatoren Joko und Klaas distanzierten sich ebenfalls sofort von Thomalla. „Das ist sogar uns zu blöd #thomalla“, schrieb Klaas Heufer-Umlauf deutlich auf Twitter. Der Twitter-Account der Sendung stellte außerdem klar, dass sie keine Beziehung „mit dieser Frau“ hatten.

 

 

"Ich verstehe nicht was mit manchen Kollegen los ist"

Besonders wütend scheint Sarah Knappik zu sein. Sie widmete sich dem Thema Sophia Thomalla in einem Facebook-Post und sprach nicht nur den aktuell diskutierten Post, sondern auch die kontroverse Meinung von Sophia Thomalla über das optimale Gewicht von Frauen an. „Ich verstehe nicht was mit manchen Kollegen los ist“, schreibt das Model auf ihrer Seite.

„Es gibt Menschen die das Glück hatten, über ihren Familiennamen berühmt zu werden und könnten diesen doch eigentlich für gute Dinge nutzen“, findet Sarah Knappik. Damit spricht sie an, dass Sophia Thomalla in erster Linie durch ihre Mutter Simone in die Öffentlichkeit geraten ist. Zuletzt jedoch scheint sie eher Aufmerksamkeit durch Provokation erreichen zu wollen.

Es ist ja nur Satire aha... Wer mit so etwas Scherze macht hat für mich kein Verstand kein Können und kein Talent ! Man kann ja mal Witze machen aber diese Witze sind in unserer Situation gerade echt nicht zum Lachen.

Damit ist jedoch nicht genug. Denn die Aussage, mit der Sophia Thomalla in der letzten Woche bereits für Furore gesorgt hatte, kam bei Sarah ebenfalls nicht gut an. Sie appelliert daher an die Moderatorin:

Genauso finde ich es traurig zu sagen, dass eine Frau nicht mehr als 70 Kilo wiegen sollte! Sag mal gehts noch? So jetzt kommt meine Satire Schneewittchen wenn du nächstes Mal wieder zu lange auf der Toilette sitzt mach dir mal Gedanken wie du die Welt ein bisschen positiver gestallten kannst mit deiner Bekanntheit! Alles Gute

 

 

Sogar der Sender RTL, bei dem Sophia Thomalla aktuell in der Sendung "Dance Dance Dance" zu sehen ist, äußerte sich auf Twitter, um sich von Thomallas Sichtweise zu distanzieren: "Experiment hin oder her: DAS ist nicht unsere Meinung! #unlustig".