Gigi & Bella Hadid: Jetzt dreht ihr Vater durch!

"Ich muss sehr vorsichtig sein"

Wenn da mal keine Eifersucht im Spiel ist! Mohamed Hadid, 71, der Vater der beiden Supermodels Gigi, 25, und Bella Hadid, 24, beschwert sich öffentlich über den Erfolg seiner Töchter...

Gigi & Bella Hadid: So neidisch ist ihr Vater auf ihren Erfolg

Viele Väter wären wohl extrem stolz, wenn ihre Töchter so erfolgreich sind wie Gigi und Bella Hadid. Nicht so der Papa der beiden Supermodels! In einem Interview beklagte Mohamed Hadid sich jetzt:

Die Leute sehen mich nicht als Mohamed Hadid. Sie sehen mich als den Vater von Gigi und Bella.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mohamedhadid. (@mohamedhadid) am

Und der Architekt geht sogar noch weiter: Er meint, ihr Vater zu sein, sei eine "große Bürde"! "Sie waren meine Kinder. Jetzt bin ich ihr Vater. So ist es eben", jammert er.

Es ist gefährlich für mich, ihr Vater zu sein. Ich muss sehr vorsichtig sein. Alles, was ich mache, fällt auf sie zurück.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Mohamed Hadid: "Sein Ego ist ganz eindeutig gekränkt"

Worte, die seine Töchter mit Sicherheit nicht gerne hören! "Sein Ego ist ganz eindeutig gekränkt", meint ein Insider. "Er war einer der Superstars unter den Architekten, aber die Zeiten sind längst vorbei. Stattdessen muss er zusehen, wie seine Kinder ihn längst in Sachen Erfolg überholt haben. Das frustriert ihn."

Bitter: Als Vergewaltigungsvorwürfe gegen Mohamed laut wurden, hatte Gigi ihren Papa noch öffentlich in Schutz genommen. Ob sie das jetzt auch weiterhin tun wird? Wohl kaum ...

Text: Sophia Ebers

Weitere spannende Promi-Geschichten liest du in der aktuellen Ausgabe der "OK" - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Kannst du die Gedanken von Mohamed nachvollziehen?

%
0
%
0