Große Trauer: Bushidos Vater ist gestorben

Der Rapper verkündet dessen Tod auf Facebook

Bushido, 37, hat momentan ein schweres Schicksal zu verarbeiten: Wie der Rapper jetzt auf Facebook bekanntgab, ist sein Vater Mohamed Ferchichi heute, 13. Februar, verstorben. Doch seine Fans versuchen, ihrem Idol Kraft zu geben und drücken ihr herzliches Beileid aus...

"Allah hat ihn heute zu sich genommen"

Rahmatallah auf meinen Vater, Allah hat ihn heute zu sich genommen. Wir sind heute ab 17 Uhr in der Al-Nur Moschee in der Haberstraße 3 in 12057 Berlin, wo auch die Trauertage stattfinden ,

verkündet der "Panamera Flow"-Interpret auf seinem öffentlichen Account.

 

Rahmatallah auf meinen Vater, Allah hat ihn heute zu sich genommen. Wir sind heute ab 17 Uhr in der Al-Nur Moschee in der Haberstrasse 3 in 12057 Berlin, wo auch die Trauertage stattfinden.

Posted by Bushido on Samstag, 13. Februar 2016

 

Verständlich, dass Bushido, der mit bürgerlichem Namen Anis Ferchichi heißt, nun alles andere als seine Musik im Kopf hat. Wie bereits zuvor in den Medien berichtet wurde, litt seit Vater bereits seit längerer Zeit an einer ernsthaften Krebs-Erkrankung. Nun wurde er von seinem Leiden erlöst. Bushidos Fans fühlen mit ihrem Vorbild und hinterlassen Kommentare, um ihre Anteilnahme auszudrücken.

Bushido trauert um seinen Vater

Meine tiefste Anteilnahme, Bushido, viel Kraft dir und deiner Familie. Möge ein ewiges Licht für ihn leuchten,

schreibt einer seiner Facebook-Anhänger.

Von seiner Frau Anna-Maria Lewe, mit der der 37-Jährige seit fast vier Jahren verheiratet ist, erhält er sicherlich ebenso große Unterstützung in dieser schweren Zeit. Auch wir drücken unser Beileid aus!