Gwen Stefani: So groß sind ihre drei Söhne schon!

Die Sängerin kam mit Kingston, Zuma und Apollo zur Ostermesse

We are family! Gwen Stefani kommt am Ostersonntag zur Ostermesse in Los Angeles. Mit im Schlepptau ihre drei Söhne Zuma, Kingston und Apollo (v.l.). Nesthäkchen Apollo hat lange Locken bekommen.  So groß sind die Kinder von Gwen Stefani schon. Kingston ist zehn Jahre alt und sieht seinem Vater Gavin Rossdale verblüffend ähnlich.  So sahen Zuma und Kingston noch vor wenigen Jahren aus.  Awww! Hier war Kingston noch ein kleines Baby. 

Kinder, seid ihr groß geworden! Gwen Stefani sorgte am Ostersonntag, 16. April, für großes Aufsehen, als sie mit ihren drei Söhnen Kingston, 10, Zuma, 8, und Apollo, 3, zur Ostermesse in Los Angeles ging. Wir hätten die drei Steppkes fast nicht wiedererkannt ... 

Kingston ist Papa Gavin Rossdale wie aus dem Gesicht geschnitten

Während der älteste Sohn Kingston den Kinderschuhen entwachsen ist und als Zehnjähriger mit Gesichtszügen und Frisur verblüffende Ähnlichkeit mit Papa Gavin Rossdale hat, können wir auch enorme Unterschiede zu früheren Kinder-Pics von Zuma und Nesthäkchen Apollo ausmachen.

 

 

Zuma trägt jetzt Hornbrille und kürzere Haare

"Sandwich-Kind" Zuma hat zwar immer noch seine hellblonde Mähne, trägt nun die Haare jedoch deutlich kürzer und dazu eine auffällige schwarze Hornbrille. Der Achtjährige ist im Vergleich zu seinen Brüdern und erst Recht zur gertenschlanken Mama etwas aus dem, na ja, Leim gegangen. Aber das wächst sich sicherlich noch zurecht ...

Apollo könnte als Mädchen durchgehen

Ähnlich wie Zuma und Kingston früher, schneidet Mutter Gwen Stefani ihren Sprösslingen keine typischen kurzen Jungsfrisuren. So trägt auch der dreijährige Apollo Rossdale lange braune Engelslocken und könnte glatt als Mädchen durchgehen.

Familie Stefani/Rossdale: herrlich unnormal

Komplettiert wird der auffällige Familien-Look durch die mütterliche Stilikone, die mit einem ultrakurzen weißen Minirock und weißen Strumpfhosen zur Messe schreitet. Diese Familie ist eben alles, nur nicht langweilig!