"Ich war tot": Pink teilt Still-Selfie mit bewegendem Statement

Die Sängerin geht auf in ihrer Mutterrolle

Während gestern ganz Hollywood im Dolby Theatre zur Oscar-Verleihung die glamourösesten Roben vorführte, machte Pink das Kontrastprogramm. Zuhause verbrachte die 37-jährige Zweifachmama gemütliche Momente im Bett mit ihren Kindern. Zu einem süßen Schnappschuss, auf dem sie Nesthäkchen Jameson stillt, postete die "So What"-Sängerin ein bewegendes Gedicht.  

Pink: "Ich war tot - ich wurde wieder lebendig"

Pink geht voll und ganz in ihrer Mutterrolle auf - und das soll die ganze Welt auch wissen. Auf Instagram postet die glückliche Mama zu dem niedlichen Familienschnappschuss mit dem 9 Wochen alten Baby Jameson und Tochter Willow, 5, ein Gedicht vom mystischen Mittelalter-Dichter Rumi:

Ich war tot
Ich wurde wieder lebendig.
Ich war Tränen
Ich wurde Gelächter.
Der Reichtum der Liebe erreichte mich,
und ich wurde ein ewiges Vermögen.

 

 

 

Papa Carey Hart stößt mit Baby Jameson an

Auch Papa Carey Hart gibt den Anhängern der vierköpfigen Einblicke in den Alltag mit Baby Jameson. Zu einem Foto mit Longrink in der Hand und erschöpft schlummerndem Säugling auf der Schulter kommentiert er trocken: "Cheers, darling." Passt ja auch: Immerhin wurde der kleine Wonneproppen nach dem Lieblingswhiskey seiner Eltern benannt ....

 

 

Cheers darlin'

Ein Beitrag geteilt von P!NK (@pink) am

Seht hier Video-Clips zu Pink:

Themen