Jürgen Drews: Krasse Drogen-Beichte!

Er kiffte sogar mit seinen Eltern

Jürgen Drews, 75, zählt bisher als "König von Mallorca" zu den erfolgreichsten und beliebtesten Schlagersängern. Jetzt legt der Ballermann-Star in seiner Autobiografie allerdings eine schockierende Beichte ab ... 

Jürgen Drews: Schockierende Details in seinem neuem Buch

Seine Krone und der königliche Umhang gelten seit Jahren als Markenzeichen von Ballermann-Star Jürgen Drews – der "König von Mallorca" sorgt stets für gute Laune und weiß, wie man Partys richtig feiert. 

Doch nicht nur beruflich hat Jürgen Drews turbulente und aufregende Zeiten hinter sich, auch privat erlebte der Sänger einige Höhen und Tiefen, welche er jetzt in seiner Autobiografie "Es war alles am besten! Die Geschichte meines bewegten Lebens" zusammengefasst hat.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jürgen Drews (@juergen.drews) am

Auf 320 Seiten berichtet der Schlagersänger von den harten Anfängen und den Erfolgen, lacht über manche Pannen und verschweigt auch die Schattenseiten der Schlager-Branche nicht. Der "König von Mallorca“ lässt seine Fans in seinen Zeilen ganz nah, ehrlich, offen und privat an sich ran. 

Dass die Leser allerdings auch mit einer krassen Drogen-Beichte konfrontiert werden, hätte bestimmt keiner der unzähligen Fans erwartet. In seinem Buch erzählt der Mallorca-Liebling, dass er schon als Jugendlicher erste Erfahrungen mit Hasch gemacht habe:

Ich wollte es ausprobieren, um kein Außenseiter zu sein. Ich brauchte davon nur ein bisschen einatmen und jede positive Emotion verstärkte sich.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Nach Geständnis: Er nahm mit seinen Eltern Drogen

Das sollte aber nicht alles gewesen sein, denn Jürgen Drews geht in seiner Autobiografie noch weiter ins Detail und enthüllt, dass er auch mit seinen Eltern das ein oder andere Mal Gras geraucht habe: "Ich bot ihnen an, einen kleinen Zug von meiner Dope-Pfeife zu nehmen. Für meinen Vater wirkte das Zeug wie ein Schlafmittel.“

Auf diese Erfahrungen sei Jürgen Drews rückblickend sehr stolz: "Meine Eltern waren damals neugierig, was diese Droge mit einem macht. Und zum anderen wollte mein Vater, dass ich das unter seiner Aufsicht mache. Ich bin stolz, dass ich so offene Eltern hatte.“

Heutzutage sind Drogen kein Thema mehr für den Superstar, wie er erklärte: "Ansonsten sind Drogen kein Thema mehr für mich. Ich trinke ja nicht mal Alkohol.“

Hättest du sowas von Jürgen Drews gedacht?

%
0
%
0