Kastelruther Spatzen nach Herz-OP: 1. Statement

"Ich habe mich so hilflos gefühlt"

Endlich gibt es Entwarnung für alle Schlager-Fans der Volksmusik: Kastelruther Spatzen-Sänger Norbert Rier, 59, spricht erstmals über seine Herz-OP vor zwei Jahren.

Norbert Rier: Endlich meldet er sich zu Wort

Im September 2017 blieb die Welt für Norbert Rier und seine Angehörigen stehen: Der Volksmusiker musste sich einer Operation am Herzen unterziehen. Grund sei damals eine verkalkte Herzklappe gewesen. Die Folge daraus traf vor allem die Fans der Kastelruther Spatzen. Denn: Es mussten alle Konzerte abgesagt werden. Ein Auftritt ohne Norbert? Unmöglich für seine Band-Kollegen.

Nach zwei Jahren meldete sich der Musiker nun endlich mit positiven Worten zurück. Der "Meine Melodie"-Zeitschrift erklärte der Italiener, dass es ihm deutlich besser gehe. Das kleine Wunder habe er vor allem seiner Ehefrau Isabella zu verdanken. 

Sie hat auch nach meiner OP sehr gut auf mich aufgepasst und geschaut, dass ich mich schone. Dafür bin ich ihr unendlich dankbar,

schwärmt der Sänger von seiner Liebsten. 

Fast hätte es alles vorbei sein können ...

Doch auch die größte Untersützung hält einen nicht davon ab, sich in so einer Extremsituation seinen dunkelsten Gedanken zu stellen. Norbert sei sich nun mehr denn je bewusst, dass das Leben schneller vorbei sein kann als man denkt. Er habe gelernt, sein Leben neu wertzuschätzen.

Ich hätte nie gedacht, dass ein Mensch so hilflos sein kann, wie ich mich in der Zeit gefühlt habe,

so der 59-Jährige. Derzeit fühle er sich jedoch pudelwohl. Na dann, können seine Fans ihn endlich wieder frei von Sorgen auf der Bühne begrüßen. Wir wünschen alles Gute!

 

Embed from Getty Images

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Andreas Fulterer: Emotionaler Abschiedsbrief an seine Fans

Wegen Alessios Not-OP: Sarah Lombardi spendet Krankenhaus 10.000 Euro!