Kirsten Dunst ekelte sich vor Brad Pitt

Horror-Szene in “Interview mit einem Vampir“

Kirsten Dunst, 37, plaudert aus dem Nähkästchen. In einer Talkshow hat sie nun verraten, warum sie eine Kussszene mit Brad Pitt, 55, so furchtbar fand.

Kirsten Dunst hasste Kuss mit Brad Pitt

Kirsten Dunst kann auf eine lange Karriere zurückblicken. Bereits mit drei Jahren stand die Tochter eines Hamburgers das erste Mal als Kindermodel vor der Kamera. Ihren großen Durchbruch feierte die Schauspielerin dann 1994 in dem Film “Interview mit einem Vampir“ an der Seite von Brad Pitt und Tom Cruise. 

 

 

Die 37-Jährige blickt jedoch mit gemischten Gefühlen auf den oscarprämierten Kinostreifen zurück. Vor allem eine Szene bereitete der Blondine gar keine Freude: der Kuss mit Brad Pitt. Er spielte in dem Film ihren Ziehvater.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#tbt vampira bambina! #interviewwiththevampire

Ein Beitrag geteilt von Kirsten Dunst (@kirstendunst) am

 

Der krasse Altersunterschied erschwerte die Szene

“Ekelhaft“ beschreibt Kirsten Dunst die Kussszene mit dem Hollywood-Beau in einer Talkshow. Doch ihr Abscheu wurde nicht etwa durch Mundgeruch oder andere unangenehme Körpergerüche hervorgerufen – es lag viel mehr an dem großen Altersunterschied. Während sie damals erste zarte elf Jahre alt war, hatte Brad Pitt seinen 30. Geburtstag bereits hinter sich.

Es wäre so viel gruseliger, wenn eine Elfjährige damals gesagt hätte: ‘Das war echt toll',

findet die “Spider-Man“-Darstellerin. Ansonsten habe sie laut eigener Aussage nur positive Erinnerungen an die Dreharbeiten. Am Set herrschte eine familiäre Stimmung und die beiden Top-Stars hätte sie wie “eine kleine Schwester“ behandelt. Für sie seien die Dreharbeiten eine einzigartige Erfahrung gewesen, weil man diese Art von Filmen heute nicht mehr machen würde.

Aktuell steht Kirsten Dunst mit Beth Ditto für ein neues Projekt vor der Kamera. In der Comedy-Serie “On Becoming A God In Central Florida“ spielt sie die Angestellte eines Wasserparks, die ihre Familie aus dem Ruin retten möchte. Man kann für die 37-Jährige nur hoffen, dass die Kussszenen in ihrer neuen Serie angenehmer sind.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Get sucked into the story, not the scheme. #OnBecomingAGod #Showtime

Ein Beitrag geteilt von On Becoming a God in Cent. FL (@shobecomingagod) am

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kirsten Dunst: Juhu! Das Baby ist da

Brad Pitt: Alkoholrückfall?