„KUWTK“-Dreharbeiten abgeschlossen: Kein Comeback von Kim Kardashian

Kim Kardashian denkt nach Überfall nicht an Arbeit

Die Kardashians feierten das Staffel-Ende von Khloé Kardashian, Kylie Jenner und Kourtney Kardashian posieren in der Fotobox - von Kim Kardashian fehlt jede Spur. Kim Kardashian pausiert nach dem Überfall in Paris.

Familie Kardashian kehrt nach dem Überfall auf Kim Kardashian, 35, allmählich zum Alltag zurück und beendete die Dreharbeiten der 12. Staffel ihrer familieneigenen Reality-Show „Keeping Up With Kardashians“. Während Khloé Kardashian, 32, und Kylie Jenner, 19, Bilder vom Staffelfinale auf Instagram teilten, bleibt es auf Kims Kanälen weiterhin still und das aus einem ganz bestimmten Grund.

Kim glänzt mit Abwesenheit

Kim Kardashian, die sonst jeden Schritt und Tritt mit ihren Fans auf Snapchat, Instagram und Co. teilt, macht sich derzeit rar - so rar, dass sie sich nicht einmal zum Ende der Dreharbeiten von „Keeping Up With The Kardashians“ zeigte, obwohl der Rest des Kardashian Clans den Abschluss der 12. Staffel ganz groß feierte.

Kardshians feiern Staffel-Ende

Während ihre Schwestern Khoé Karadshian und Kylie Jenner Bilder von der Party mit den Fans teilten, fehlt auf den Bildern weiterhin jede Spur von Kim.

 

 

💜💜💜

Ein von Khloé (@khloekardashian) gepostetes Foto am

 

Und wie es scheint, wird der Reality-Star so schnell auch nicht in die Öffentlichkeit zurückkehren, denn die 35-Jährige denkt derzeit nicht einmal an Arbeit, wie ein Nahestehender gegenüber „Entertainment Tonight“ verriet:

Es gibt keinen großen Plan für ihr Comeback. Es ist gerade erst eine Woche her. Sie hält sich immer noch fern von sozialen Medien und von allem anderen.

Auszeit für Kim

Anfänglich hieß es, Kim wolle sich eine einmonatige Auszeit nehmen, doch scheinbar hat die zweifache Mutter gar keine Eile wieder ins Rampenlicht zurückzukehren.

Khloé bricht Schweigen

Erst am Dienstag sprach Schwester Khloé in der „Ellen Degeneres Show“ über Kims Zustand und verriet, dass es ihr „nicht so gut“ gehe und sie nun den Fokus darauf lege, ihr Leben neu zu organisieren.

Währenddessen tauchte ein Video bei „Radar Online“ auf, welches Kim einige Stunden nach dem Überfall in ihrem Pariser-Apartment zeigt, welches nun den vermeintlichen Raub infrage stellt.

 

 

my forevers

Ein von Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

 

Soll Kim Kardashian wieder zurückkehren?

%
0
%
0