"Let’s Dance"-Joachim Llambi: Seine Tochter enthüllt überraschende Details

"Zuhause ist er ganz anders"

Für seine ruppige Art bei "Let's Dance" wird Joachim Llambi oft kritisiert. Doch ist der RTL-Juror wirklich so mürrisch, streng und unnachgiebig?

"Let’s Dance"-Joachim Llambi: "Ich bin als Vater nicht so streng"

 

 

Die Fernsehzuschauer kennen Joachim Llambi, 56, als extrem strengen Wertungsrichter bei "Let’s Dance", der die Kandidaten mit seinen knallharten Sprüchen regelrecht einschüchtert. Führt er im Privatleben ein ebenso strenges Regiment wie im TV-Studio? "Daheim muss niemand vor mir zittern. Ich bin als Vater nicht so streng, wie man vermutet", behauptet er.

Mehr zum Thema:

 

"Let’s Dance"-Joachim Llambi: Enge Vater-Tochter-Beziehung

Stimmt das wirklich? Ja, glaubt man seiner Stieftochter Katharina, 22: "Als Papa ist er sehr unterstützend, er gibt immer gute Tipps und heitert einen auf, wenn irgendetwas ist. Ich finde es toll, dass wir so ein gutes Verhältnis haben", sagt sie laut "Neue Post". Mit Katharina, die Ehefrau Ilona, 47 mit in die Ehe brachte, versteht er sich ebenso gut wie mit seiner anderen Tochter, die die Öffentlichkeit aber lieber meidet. "Zu Hause ist er ganz anders. Also jedenfalls nicht so, wie sich viele, Let‘s Dance‘- Zuschauer das vorstellen. Ich kann mit allem zu ihm kommen. Niemand kann einem so klar die Realität vor Augen führen", schwärmt Katharina. Und er sagt auch selbst:

Natürlich muss man in manchen Dingen die Sachen klar ansprechen (...) und wenn die Kinder meinen, einem dann auf dem Kopf herumtanzen zu müssen, dann muss man auch mal sagen: Bis hierhin und nicht weiter.

 Ganz aus seiner Haut kann der 56-Jährige dann wohl doch nicht!

 

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von Julia Liebing

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Glaubt ihr er ist ein strenger Papa?

%
0
%
0