Lilli Paul-Roncalli: Schock-Beichte nach "Let's Dance"-Sieg

Die RTL-Sendung hat sie krank gemacht

Zwei Monate ist es her, dass Lili Paul-Roncalli, 22, die RTL-Tanzshow "Let's Dance" gewonnen hat. Nun meldete sich die Artistin mit einer schockierende Beichte zu Wort …

Lili Paul-Roncalli: "Let's Dance" hat mich krank gemacht

Das wochenlange, harte Tanztraining hat bei Lili Paul-Roncalli seine Spuren hinterlassen. Wie die 22-Jährige jetzt gegenüber der "Bild" verraten hat, erhielt sie kürzlich eine niederschmetternde Diagnose: Sie leidet unter dem sogenannten "Cora saltans"-Syndrom, auch "Tänzerhüfte" genannt. Dabei handelt es sich um eine zeitweilige Fehlfunktion einer Sehnenplatte, die starke Schmerzen verursacht und vermutlich durch eine Überlastung im Rahmen des "Let's Dance"-Trainings verursacht wurde.

 

Embed from Getty Images

 

Für Lili als Artistin ist die Diagnose ein Schock:

Weil ich weiterhin auf meinen Körper angewiesen bin, ist es für mich umso wichtiger, selbst bei kleinsten Nebenerscheinungen wie der Tänzerhüfte sofort Maßnahmen zu ergreifen.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

Die Krankheit gefährdet ihre Karriere

Aktuell befindet sich die TV-Beauty in einer Reha auf Mallorca.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hola 🌴☀️

Ein Beitrag geteilt von Lili Paul Roncalli (@lillypaul) am

 

Als Sportlerin muss ich meinen Körper permanent fit halten und kann das Training nicht einfach komplett einstellen. Deshalb halte ich mich auch während meines derzeitigen Aufenthalts auf Mallorca an die von meinem Physiotherapeut empfohlenen Übungen – sei es nun an Land oder auch mal bei Sonnenschein im Pool.

Neben den Entlastungsübungen muss Lili ein individuell angepasstes Krafttraining betreiben, um Schmerzen zu vermeiden und in Form zu bleiben. Wir wünschen gute Besserung und hoffen, dass sich die "Let's Dance"-Gewinnerin schnell wieder von den Strapazen erholt!