Luke Perry (†52): "Riverdale"-Fans trauern um letzte Szene

"Wir können nicht aufhören zu weinen"

Pünktlich zu Luke Perrys (†52) 53. Geburtstag gedenken die Serienmacher von "Riverdale" dem verstorbenen Fred Andrews-Darsteller. Die Fans reagieren emotional auf die traurige Hommage.

Luke Perry: So stirbt seine Figur bei "Riverdale"

Nachdem Luke Perry während der Dreharbeiten von "Riverdale" starb, war lange unklar, wie es mit seiner Figur Fred Andrews weitergehen sollte. Als Vater des Hauptcharakters Archie (gespielt von KJ Apa) hatte er eine tragende Rolle in der Serie.

 

 

Jetzt ist bekannt: Auch in der beliebten "Netflix"-Serie stirbt er. Archie erhält einen tragischen Anruf, in dem er erfährt, dass sein Vater von einem rasenden Auto erfasst wurde, als er jemandem mit einer Auto-Panne hilft.

Als Andenken an Luke Perry und seine Figur, erinnern sich die anderen "Riverdale"-Charaktere an die schönsten Momente mit ihrem Helden.

 

 

"Riverdale"-Fans trauern um Luke Perry

Auch fernab der Serie gedenken seine Kollegen Luke Perry. Lili Reinhart, 23, postete mehrere Bilder mit dem Schauspieler. Fans trauern in den Kommentaren: "Wir können nicht aufhören zu weinen".

Eine Userin schreibt dazu zum Beispiel:

Ich bin nicht bereit für diese emotionale Achterbahn.

Eines ist klar: Lukes Co-Stars und seine Fans werden ihn und seine Rolle nie vergessen.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Luke Perry (†52): Drama um seine Tochter

Für Luke Perry: Shannen Doherty spielt bei “Riverdale“ mit