Mark Medlock: Endlich ein Lebenszeichen vom DSDS-Star!

"Kleine Überraschung"

Diese Nachricht dürfte Fans von DSDS-Sieger Mark Medlock, 42, sehr freuen. Nach seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit vor rund vier Jahren hat sich der Sänger jetzt endlich zurückgemeldet.

 



 

Rückzug nach Sylt

Kaum ein Sieger von "Deutschland sucht den Superstar"  hat für so viel Wirbel gesorgt wie Mark Medlock. Der gebürtige Frankfurter hatte mithilfe von Dieter Bohlen nach seinem DSDS-Gewinn erfolgreich Karriere gemacht. In Deutschland gelangen ihm mit "Now Or Never", "You Can Get It" und "Summer Love" drei Nummer-1-Hits. Fünf Alben in Folge platzierte er in den Top Ten. Doch irgendwann überlagerten Fehltritte und Skandale die Karriere, bis der Sänger komplett hinwarf. 

2017 zog Medlock zu der Millionärin Cornelia Reckert nach Sylt. Er lebe dort zurückgezogen als Privatmann, hieß es. Damals betonte er, dass der Abschied endgültig sei.

Ich habe jede Unterstützung, die man sich wünschen kann, doch eins weiß ich und da bin ich mir absolut sicher, dass ich kein Interesse mehr an Musik habe, 

schrieb er. Deshalb kehrte er sogar für kurze Zeit seinen Social-Media-Accounts den Rücken. 

Mehr zu Mark Medlock: 

 

 

Comeback von Mark Medlock? 

Doch jetzt gibt es hoffnungsvolle News des DSDS-Siegers. 

Wollte euch in dieser Zeit eine kleine Freude machen. In den nächsten Tagen kommt eine kleine Überraschung für euch in dieser traurigen Zeit,

verrät der 42-Jährige bei Facebook und postet ein Foto von sich, dick eingepackt im Schnee.

 

Wollte euch in dieser Zeit eine kleine Freude machen 🎶 🎤🎹 In den nächsten Tagen kommt eine kleine Überraschung für euch in dieser traurigen Zeit 🤗

Gepostet von Mark Medlock am Donnerstag, 4. Februar 2021

Das Besondere: Zu den Worten postete der Sänger drei Emojis: Notenschlüssel, ein Mikrofon und ein Klavier. Die kleinen Symbole lassen darauf schließen, dass Mark Medlock tatsächlich schon bald neue Musik veröffentlichen könnte. Sein achtes Album "Zwischenwelten", das er selbst produziert hat, wurde im Frühjahr 2017 veröffentlicht.