Powered by

Mesut Özil: Rätsel um seine neue Freundin

Welche Rolle spielt Amine Gülse beim Skandal-Rücktritt des Fußballers?

Der Rücktritt aus der Nationalmannschaft von Mesut Özil, 29, und die Vorwürfe gegen Deutschland werfen noch immer viele Fragen auf. Welche Rolle spielt seine Freundin Amine Gülse, 25, dabei?

Mesut Özil: Rätsel nach dem Skandal-Rücktritt

Es ist ein Skandal, der seit Wochen nicht nur in Deutschland für Furore sorgt - und gerade seinen vorläufigen Höhepunkt fand: Nach seinem umstrittenen Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, 64, hat Mesut Özil nun offiziell seinen Abschied aus der deutschen Fußballnationalmannschaft erklärt. In einem Statement, das er auf Instagram veröffentlichte, gab er Deutschland, den Medien und dem DFB die Schuld und entfachte so eine Integrations- und Rassismus-Debatte.

Doch während ganz Deutschland über Özil diskutiert, reagieren viele langjährige Wegbegleiter eher irritiert. Sie erkennen den 29-Jährigen in seiner Rücktrittserklärung nämlich nicht wieder. Still, in sich gekehrt – so haben ihn die meisten stets erlebt. Das wirft Fragen auf: Wer steckt hinter der Abrechnung? Wer berät Özil, und wem vertraut er? Und welche Rolle spielt seine Freundin Amine Gülse?

 

 

 

Im Juli vergangenen Jahres wurde Mesuts Beziehung mit der Miss Türkei von 2014 öffentlich. Die 25-Jährige kam in Göteborg zur Welt, später zog sie mit ihren Eltern wieder in die Türkei. Pikant: Ihre Familie soll laut der „Bild“- Zeitung großer Erdogan-Anhänger sein. Ob der Kicker deshalb das Foto mit dem Staatspräsidenten machte, dem von vielen vorgeworfen wird, das eigene Volk zu unterdrücken und die Türkei in eine Diktatur zu verwandeln?

 

"Er würde alles tun, damit Amine glücklich ist"

Gut vorstellbar. Mesut soll nämlich versuchen, der brünetten Schönheit jeden Wunsch zu erfüllen.

Er ist total verknallt in Amine und würde alles tun, damit sie glücklich ist,

verrät ein guter Kumpel Mesuts. Und genau das scheint Amine sehr bewusst zu sein. „Sie ist nicht nur ein hübsches, sondern auch ein sehr schlaues Mädchen. Und sie weiß, dass es ihr selbst und ihrer Familie in der Türkei sehr viel besser geht, wenn man sich gut mit Präsident Erdogan stellt“, so ein türkischer Journalist, der namentlich nicht genannt werden möchte. Da liegt der Verdacht natürlich nahe, dass sie Mesut dazu gedrängt hat, das Foto mit Erdogan zu machen.

Amine Gülse steht voll hinter Mesut

Fest steht: Der Skandal um dieses Foto hat sie zusammengeschweißt. In sozialen Netzwerken schreiben sie sich Liebeserklärungen, Mesut schwärmte beispielsweise:

Ich bin gesegnet!

 

 

Mutluluk sebebim🇹🇷❤️🙏🏼

Ein Beitrag geteilt von Mesut Özil (@m10_official) am

 

Amine wiederum bestärkte ihren Liebsten nach seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft:

Ich stehe immer hinter dir, ich bin stolz auf dich, mein Schatz.

 

 

Her zaman yanındayım, seninle gurur duyuyorum aşkım❤️🙏🏼

Ein Beitrag geteilt von Amine Gülşe (@gulseamine) am

 

Er antwortete flink: „Love you, mein Schatz. Zum Glück bist du da.

„Mesut ist wie ein unterwürfiger Hund“

Dass der 29-Jährige für seine Auserwählte die eigenen Interessen gern hintanstellt, ist seit Jahren ein offenes Geheimnis. Schon während seiner Beziehung mit Mandy Capristo, 28, wurde hinter vorgehaltener Hand gelästert: „Mesut ist wie ein unterwürfiger Hund, er macht alles für sie. Mandy und ihre Freundinnen machen sich häufig darüber lustig.“ Für die Sängerin, mit der er zwischen 2013 und 2015 immer mal wieder zusammen war, ließ sich der Fußballer sogar auf dem roten Teppich blicken, wirkte dabei meist ein wenig unbeholfen und fehl am Platz. Doch für seine Freundin tut Mesut eben alles.

 

Embed from Getty Images

 

Bis 2010 war er mit Sarah Connors Schwester Anna-Maria Ferchichi, 36, zusammen. Nach eineinhalb Jahren scheiterte die Beziehung, Anna-Maria soll sich gelangweilt haben, wie die „Bild am Sonntag“ damals schrieb.

 


© dpa Picture-Alliance

 

Nun ist eben Amine Gülse an Mesuts Seite – und hat offenbar schon jetzt großen Einfluss auf ihn.

Der Skandal hat schon jetzt weitreichende Folgen

Die „Bild“ berichtet: Während der ersten Versuche, Mesuts Skandal-Foto mit Erdogan aufzuarbeiten, habe man beim DFB hinter vorgehaltener Hand gemunkelt:

Der Mesut mache wegen seiner Freundin, die er nach der WM heiraten will, nichts. Man habe sich einige Maßnahmen überlegt, aber er wehre sich gegen alles

– eben weil ihre Familie Anhänger des Staatspräsidenten sei. Ob das alles so stimmt? Unklar. Fakt ist allerdings, dass das Foto, sein Rücktritt aus der Nationalmannschaft und sein Rundumschlag gegen den DFB & Co. schon jetzt weitreichende Folgen hat. Und die sind für Mesut vor allem negativ. Nicht einmal Bundestrainer Joachim Löw, 58, der stets ein großer Unterstützer des Mittelfeld-Stars war, soll von seinen Rücktrittsplänen gewusst haben. Sein Berater Harun Arslan, 61, erklärte: „Weder der Bundestrainer noch ich waren vorab informiert.“ Jogi, der selbst in Zeiten, in denen Mesut hart kritisiert wurde, immer zu ihm gehalten hat, soll im Urlaub von der Nachricht überrascht worden sein.

 

Embed from Getty Images

 

Ein Verhalten, das den 58-Jährigen menschlich enttäuscht haben dürfte. Und das sicher auch nicht gut für Mesuts Image in der Fußball-Branche ist. „Viele Trainer und Vereine werden sich jetzt zweimal überlegen, ob sie Mesut verpflichten wollen“, verrät ein Insider.

Schließlich müssen sie jetzt wohl alle damit rechnen, dass Mesut jederzeit das Handtuch wirft, ohne es vorher mit seinem Trainer zu besprechen. Das Ganze wird seine Karriere maßgeblich beeinflussen.

Auch Werbekunden wenden sich von Mesut ab

In seinem Statement verteidigte der 29-Jährige sein Erdogan-Treffen: „Bei dem Foto mit Präsident Erdogan ging es nicht um Politik, sondern um Respekt vor dem höchsten Amt des Landes meiner Familie.“ Dass der türkische Staatspräsident aber für das Gegenteil der Werte seiner deutschen Heimat steht, scheint Özil dabei außer Acht zu lassen. Für viele seiner Fans ist Mesuts Verbindung zu dem Politiker ein Unding – und mit Sicherheit auch für zahlreiche Sponsoren und Werbepartner. Besonders beim Autohersteller Mercedes dürfte es nicht mehr viele Özil-Fans geben. Schließlich attackierte er in seinem Statement auch das Unternehmen:

Hinzu kommt, dass sich ein weiterer Partner von mir losgesagt hat. Dabei handelt es sich auch um einen Partner des DFB, vor der WM wurde ich gebeten, an Werbevideos teilzunehmen. Nach meinem Bild mit Präsident Erdogan haben sie mich aus der Kampagne genommen. Für sie war es nicht länger tragbar, zusammen mit mir gesehen zu werden.

Dieses Vorgehen sei ironisch, da Mercedes als offizieller DFB-Sponsor aufgrund der Vorwürfe zur Diesel-Manipulation ebenfalls nicht im besten Licht stünde und der DFB da keine Konsequenzen draus ziehe, so Mesut sinngemäß. Für Kenner der Werbebranche ist diese Attacke ein absolutes No-Go. „Es ist einfach ein Unding, schlecht über Marken zu sprechen, für die man eigentlich Werbung machen sollte. Die Firmen werden sich jetzt sehr gut überlegen, ob sie Özil in Zukunft engagieren“, heißt es. „Wenn sich immer mehr Leute von ihm abwenden, bedeutet das auch, dass er eine Menge Einnahmequellen verliert.

Noch mehr Star-News liest du in der IN - Leute, Lifestyle, Leben - jeden Donnerstag neu!

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

Artikel enthält Affiliate-Links