Michael Jackson: Ist sein Sarg leer?

"Die Asche befindet sich in Ketten"

Vor zehn Jahren starb King of Pop Michael Jackson, †50, völlig unerwartet. Damals wurde er in einem goldenen Sarg in einem Mausoleum auf dem Forest Lawn Friedhof in Los Angeles beigesetzt. Doch nun kursiert das irre Gerücht, der Sarg des Musikers sei leer!

Wo ist Michael Jacksons Leiche?

Über dem Tod des Musikers liegt ein dunkler Schatten! Bisher ging man davon aus, dass Jackson 2009 auf dem Forest Lawn Friedhof beigesetzt wurde. Doch einem verrückten Gerücht des "National Enquirer" zufolge soll der Sarg leer sein.

Embed from Getty Images

Die Leiche des Ausnahmekünstlers soll damals verbrannt worden sein. Es heißt, seine Kinder tragen seine Asche in Kettenanhängern in Form gebrochener Herzen.

Die Asche befindet sich in Ketten, wie sie Paris bei Michaels Trauerfeier getragen hat. Sie und ihre Brüder tragen die Ketten nur selten in der Öffentlichkeit. Sie bewahren sie in verschlossenen Schachteln zuhause auf, weil sie Angst haben, die letzten Überreste ihres Vaters zu verlieren,

will ein Insider aus dem Umkreis der Jackson-Familie gegenüber dem Klatschblatt verraten haben. Angeblich wurde ein anderer Teil von Jackos Asche auf seiner Neverland Ranch unter einem Pfirsichbaum, der "the Giving Tree" genannt wurde, verstreut. Diese Spekulationen sind jedoch nie bestätigt worden!

Eine weitere Quelle behauptet: "Es gibt keinerlei Aufzeichnungen über Michael Jacksons Leiche in den Forest-Lawn-Unterlagen." 

 

Ein herber Rückschlag für die vermeintlichen Missbrauchs-Opfer?

Für die Menschen, die dem verstorbenen King of Pop sexuellen Missbrauch vorwerfen und gehofft hatten, bei einer Exhumierung der Leiche verräterische DNA-Spuren zu finden, könnten die neuesten Infos laut "National Enquirer" ein Schlag ins Gesicht sein.

Es gibt mindestens elf weitere Michael Jackson-Opfer, die gehofft hatten, ihre Storys dadurch zu beweisen, dass seine Leiche ausgegraben und auf DNA-Spuren untersucht würde,

behauptete ein Informant. 

Leider werden sie nie eine Chance auf diese Beweise haben, weil Jacksons Mausoleum seit Jahren leer ist. Es ist so schlimm, denn seine Ankläger werden nun nur ihre Storys als Beweis haben, und sie wissen, dass viele Jackson-Fans ihnen nie glauben werden.

Michael Jackson wurde immer wieder sexueller Missbrauch nachgesagt - zuletzt äußerten sich zwei vermeintliche Missbrauchsopfer in der Dokumentation "Leaving Neverland" und rollten das Thema erneut auf. Ob der Sänger sich zu Lebzeiten wirklich an Kindern vergangen hat, ist jedoch unklar.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Michael Jacksons Bodyguard: "Fakten lügen nicht"

Michael Jackson: Die 5 größten Verschwörungstheorien