Nach Totalabsturz: So geht es Amanda Bynes heute

Ärzte warnen vor möglichem Rückfall

Amanda Bynes nach Totalabsturz: Wie geht es ihr heute? Der ehemalige Teenie-Star musste sogar in die Psychiatrie. Amanda befindet sich endlich auf dem Weg der Besserung.

Der ehemalige Teenie-Star Amanda Bynes, 29, sorgte in den letzten Jahren immer wieder für Aufsehen: Die Skandalnudel nahm Drogen, wurde mehrfach verhaftet und twitterte immer wieder ziemlich skurrile Dinge, unter anderem Missbrauchsvorwürfe und Morddrohungen gegen ihren eigenen Vater. Bynes musste in die Psychiatrie, ihre Eltern übernahmen ihre Vormundschaft. Die Diagnose: Bipolare Störung und Depressionen. Aber wie geht es der jungen Schauspielerin heute?

Back to School

Nachdem Amanda vor einigen Monaten noch fast täglich in den Schlagzeilen zu finden war, ist es mittlerweile eher ruhig um die Blondine geworden. Nach verwirrenden Postings in sozialen Netzwerken und diversen, ziemlich skurrilen Aktionen, scheint der ehemalige "Hallo Holly"-Star aber jetzt auf dem Weg der Besserung zu sein. Wie "TMZ" berichtet, geht die 29-Jährige wieder zur Uni, wenn auch nur in Begleitung eines Bodyguards.

Wir sind alle so stolz auf sie und können es kaum erwarten, ihre tollen Designs irgendwann auf dem Laufsteg zu sehen,

erzählte Bynes' Anwältin Tamar Arminak im Interview mit dem "US Magazine".

Amanda nahm ihr Studium am "Fashion Institute of Design & Merchandising" in Los Angeles wieder auf, nachdem sie der Schule erst im vergangenen Jahr wegen Drogenkonsums verwiesen worden war. Die Schauspielerin besuchte sogar schon erste Kurse.

Bynes sorgte immer wieder für Schlagzeilen

Bereits letztes Jahr gab Amanda dem "US Magazine" ein Statement, indem sie beteuerte, dass sie auf dem Weg der Besserung sei:

Ich tue mein Bestes, damit es mir wieder besser geht. Mit tut der ganze Schmerz, den ich meiner Familie und vielen anderen Leuten zugefügt habe, so leid.

Amanda legte sogar bei ihrer Nachbarin Feuer

Vor zwei Jahren war Bynes durch ihre Eskapaden auffällig geworden: Sie schlief auf der Straße, legte bei einer Nachbarin Feuer und drohte sogar damit, ihren Vater umbringen zu wollen. Nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie, wo die Ärzte eine bipolare Störung bei der 29-Jährigen diagnostizierten, scheint Amanda ihr Leben aber nun endlich wieder in den Griff zu bekommen.

Rückfall dennoch möglich

Auch wenn Amanda sich augenscheinlich wieder gefangen hat, warnen ihre Ärzte davor, dass ein möglicher Rückfall sie schneller einholen könne, als der Schauspielerin lieb sei. Es bleibt nur zu hoffen, dass es für den ehemaligen Teenie-Star weiterhin bergauf geht!