Nicki Minaj: Ihr Bruder wurde wegen Kindesmissbrauchs verurteilt!

Jelani Maraj muss für mindestens 25 Jahre ins Gefängnis

Bis zum Schluss hat Jelani Maraj, 38, seine Unschuld beteuert, dennoch wurde der Bruder von Rapperin Nicki Minaj, 34, am Donnerstag (9. November) wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Jetzt drohen Maraj 25 Jahre Haft, bis hin zu lebenslang.

Wurde Nicki Minajs Bruder zu Unrecht verurteilt?

Bereits im Dezember 2015 wurde Jelani Maraj festgenommen, weil er seine damals 11-jährige Stieftochter sexuell missbraucht haben soll. Das Opfer ist die heute 14-jährige Tochter seiner Noch-Ehefrau Jacqueline Robinson, 45.

Vor Gericht plädierte der Angeklagte bis zum Schluss unschuldig zu sein. Er behauptete, seine Frau habe ihre Tochter gezwungen zu lügen und vor Gericht falsch auszusagen. Außerdem habe Robinson versucht 25 Millionen Dollar von seiner berühmten Schwester Nicki Minaj zu erpressen. Im Gegenzug für die Summe würde sie die Klage fallen lassen.

Jelani Maraj wird in zwei Anklagepunkten für schuldig befunden

Der Richter nahm Maraj seine wilde Story aber offensichtlich nicht ab. Das Gericht befand ihn in zwei von drei Anklagepunkten für schuldig: sowohl sexueller Missbrauch einer Minderjährigen, als auch Kindeswohlgefährdung.

Auch Schwester Nicki Minaj schien offenbar nicht von der Unschuld ihres Bruder überzeugt gewesen zu sein. Obwohl vorher angekündigt wurde, die 34-Jährige würde vor Gericht als Zeugin aussagen, erschien sie nicht zu einer Anhörung.

Nun drohen Jelani Maraj 25 Jahre Haft, oder lebenslang. Das genaue Urteil wird am 14. Dezember festgelegt.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!