Nina Bott: Sie macht Eis aus Muttermilch!

Für diese Idee erntet sie einen Shitstorm

Pfui, was ist denn da los? Drehen die Hormone mit der zweifachen Mutter Nina Bott, 38, durch? Die Schauspielerin sorgte nun mit ihrem Mama-Blog für einen Shitstorm. Denn dort riet sie jetzt anderen Muttis für ihre Babys Eis aus Muttermilch zu machen. Was ihre Fans dazu sagen…

Shitstorm im Netz: "Du bist doch nicht ganz fit"

Baby Luna (6 Monate) lässt den Ex-GZSZ-Star vor allem bei den durchaus heißen Temperaturen kreativ werden:

Für alle, die den neidischen Blick ihrer Babys im Sommer auch nicht ertragen können, habe ich die Lösung: Muttermilcheis

so die Beauty auf ihrem Blog. Natürlich werden auch gleich kritische Stimmen laut: "Also da kann man doch nur drüber lachen. Die wirklich für Menschen gedachte Milch ist eklig, aber Muttermilch von Kühen ist super. Verkehrte Welt", so ein Facebook-Fan. "Du bist doch nicht ganz fit", kommentiert ein anderer User...

Nina Bott: "Ich habe ganz simpel Muttermilch mit frisch pürierten Erdbeeren gemixt!"

Doch statt zu zweifeln hat Nina Bott gleich das Rezept für diese außergewöhnliche Erfrischung parat:

Ich habe für Luna ganz simpel einfach nur Muttermilch mit frisch pürierten Erdbeeren gemixt und etwa 15 Minuten von meiner Eismaschine rühren lassen. Funktioniert auch mit Banane, Pfirsich, Himbeeren … je nach Geschmack! Ich wollte weder Zucker, noch Eigelb, noch Kuhmilchprodukte verwenden – daher ist die Textur eher die eines Sorbets. Bei den tropischen Temperaturen da draußen genau das Richtige!

Shitstorm hin oder her, viele Muttis freuen sich auch über den Tipp – also auf einen coolen Baby-Sommer!

Was sagst du zu Ninas Idee?

%
0
%
0