„Nippel-Detektor“: Cara Delevingne sucht Margot Robbies Brustwarze in Interview

Das Model zeigt seine besonderen Fähigkeiten an seinen „Suicide Squad“-Kolleginnen

So macht Arbeit Spaß: Cara Delevingne schwört, dass sie einen Nippel-Detektor hat. Na, wo ist sie denn? Cara Delevingne sucht im Interview die Brustwarze ihrer Kollegin Margot Robbie. Die Neue BFFs: Cara Delevingne und Margot Robbie verstehen sich blendend.

So, so, Cara Delevingne, 23, hat ein ganz besonderes Talent. Die Promo-Tour für ihren neuen Film „Suicide Squad“ brachte schon so einige schlüpfrige Geheimnisse ans Tageslicht - unter anderem ihre Vorliebe für Sex im Flugzeug. Nun verkündet das Model, dass es einen „Detektor für Nippel“ habe und legt direkt bei ihren Kolleginnen UND der Journalistin Hand an.

Cara Delevingnes Nippel-Detektor

Dass zwischen Cara Delevingne, Margot Robbie und Karen Fukuhara mittlerweile eine enge Freundschaft entstanden ist, ist beim Interview kaum zu übersehen. So zögert Margot nicht lang, als Cara behauptet, sie habe einen „Nippel-Detektor“ und könne beim bloßen Hinsehen durch das Shirt ihre Brustwarzen ausmachen.

„Millimeter daneben“

„Du musst drauf zeigen und ich sag dir, ob du richtig liegst“, willigt die 26-jährige Beauty ein. Gesagt getan, deutet ihre drei Jahre jüngere Kollegin auf eine Stelle, die laut Margot nur „Millimeter daneben“ läge.

Weniger zurückhaltend gibt sich die freche Britin bei Karen Fukuhara und kneift ihr mit Daumen und Zeigefinger in die Brustwarze. „Woher wusstest du das?“, bestätigt die das vermeintliche Talent ihrer Kollegin lachend und hält schützend die Hände vor ihre Brust.

Cara, Margot und Karen beim #tittytalk

Und auch Reporterin Kristien Morato, die das Trio infernale zu interviewen versucht, muss noch dran glauben und fällt prompt Caras „Nippel-Detektor“ zum Opfer. Das lustige Video postete Karen auf ihrem Instagram-Account und versah es mit dem passenden Hashtag „tittytalk“.

Seht hier das schlüpfrige Video: