Pietro Lombardi: Schmerzhafte Trennung

Seine Corona-Infektion nimmt ihm das Wichtigste

Pietro Lombardis, 28, Corona-Erkrankung verändert sein Leben. Auf Instagram macht der Sänger ein schockierendes Geständnis.

Pietro Lombardi darf Alessio nicht sehen

Der DSDS-Sieger Pietro Lombardi befindet sich momentan in Quarantäne. Für ihn heißt das: Kein Kontakt zu anderen Personen – auch nicht zu seinem Sohn Alessio. Wie sehr ihn die Trennung von dem Kleinen belastet, erzählt Pietro jetzt in einem emotionalen Post auf Instagram. "Ich vermisse dich!", schreibt der Sänger unter einem Bild, auf dem er Alessio umarmt.

Das Schlimmste in der Quarantäne: dich nicht bei mir zu haben

 Hinter dem Satz steht ein trauriges Emoji.

Pietros Fans machen sich Sorgen um seinen Sohn

Doch der Grund für den ergreifenden Post ist nicht nur, dass Pietro selbst Alessio unglaublich vermisst. Auch die Fans wollten wissen, wie Alessio mit der ganzen Situation klarkommt. Sorgen brauchen sie sich um seinen Sohn nicht zu machen, verspricht Pietro. Der Kleine ist gesund und glücklich. "Ihm geht es super, das ist für mich momentan das Wichtigste", schreibt der Sänger. 

 

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Pietro gibt die Hoffnung nicht auf 

Trotz Pietros Quarantäne bleiben die beiden so gut es geht in Kontakt, telefonieren täglich. Und vielleicht dauert es ja gar nicht mehr so lange, bis es endlich ein Wiedersehen zwischen Vater und Sohn gibt. Pietro bleibt in seiner positiven Art gewohnt zuversichtlich. "Bald kann ich meine kleine Maschine wieder in den Arm nehmen", schreibt er am Ende seines Posts. Sein Optmismus ist ihm also trotz allem erhalten geblieben.